Aus diesem Wrack stieg der Lenker völlig unverletzt aus

1 month ago - 24. January 2024, heute
Aus diesem Wrack stieg der Lenker völlig unverletzt aus
Ein schwerer Verkehrsunfall im Tiroler Unterland endete für den 56-Jährigen glücklicherweise glimpflich.

Glück im Unglück und nicht nur einen Schutzengel an Board hatte ein 56-jähriger Tiroler. Er fuhr in den frühen Morgenstunden des 23. Jänners, gegen 4.30 Uhr, auf der Austraße in Jenbach von Rotholz kommend in Richtung L7.

Rund 100 Meter vor der Kreuzung mit der L7 geriet sein Pkw ins Schleudern und rutschte von der Straße ab. Das Fahrzeug überschlug sich und kam im gegenüberliegenden Straßengraben zu liegen.

Unverletzt
Überraschenderweise blieb der Lenker bei dem schweren Unfall völlig unverletzt. Dennoch wurde er zur Abklärung von der Rettung in das Krankenhaus nach Schwaz gebracht.

Drogen-Lenker (51) nach Crash in Auto-Wrack gefangen

Bei einem Verkehrsunfall in Stadl-Predlitz ist am Dienstag ein Pkw-Lenker schwer verletzt worden. Er dürfte unter Drogeneinfluss gestanden haben.

Ein 51-Jähriger dürfte am Dienstag gegen 22.30 Uhr mit seinem Pkw auf der B95 von Predlitz kommend in Richtung Stadl an der Mur unterwegs gewesen sein.

Dabei dürfte er links von der Fahrbahn abgekommen und gegen eine Böschung geprallt sein, woraufhin sich der Pkw überschlagen hat und am Dach zu liegen kam.

In Wrack eingeklemmt

Der 51-Jährige aus dem Bezirk Murau erlitt schwere Verletzungen und wurde von den Kräften der Freiwilligen Feuerwehr Predlitz aus dem Fahrzeug befreit, ehe er vom Rettungshubschrauber Christophorus 17 ins LKH Graz gebracht wurde.

Ein durchgeführter Drogentest verlief positiv. Es wurden diverse Drogenutensilien sichergestellt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Die Freiwillige Feuerwehr Predlitz stand mit zwei Fahrzeugen und 15 Kräften im Einsatz.

Luxus-BMW landet nach Gürtel-Crash auf Baum

Der Unfall ereignete sich am Dienstagvormittag auf dem Wiener Gürtel: Ein Pkw landet nach einer Kollision rückwärts auf einem umgestürzten Baum.

Dienstagvormittag bot sich für Verkehrsteilnehmer am Gaudenzdorfer Gürtel ein ungewöhnlicher Anblick: In Fahrtrichtung Richtung Matzleinsdorfer Platz krachten gegen 11.30 Uhr zwei Fahrzeuge – ein BMW 630 sowie ein SUV der Marke Volkswagen – zusammen. Der BMW kam von der mehrspurigen Fahrbahn ab – erst als das Fahrzeug über einen Baum fuhr, kam es zum Stillstand.

Im Zuge des Unfalles schob der 6er-BMW so stark zur Seite, dass er rückwärts auf dem nahliegenden Geh- und Radweg landete. Die Wiener Berufsfeuerwehr befand sich rasch vor Ort und barg beide Unfallautos. Außerdem sicherten die Feuerwehrleute den unmittelbaren Gefahrenbereich ab.

Glatteis sorgt für Gefahren im Straßenverkehr

Autofahrer mussten sich auf dem viel befahrenen Knotenpunkt gedulden – nach dem Crash kam es nämlich zu erhöhtem Verkehrsaufkommen und Stau. Hinsichtlich gröberer Verletzungen gab es seitens der Berufsfeuerwehr Entwarnung – niemand soll bei dem Unfall ernsthaft verletzt worden sein.

Die Unfallursache ist bisher noch nicht bekannt – klar ist hingegen, dass es aufgrund von Glatteis am Dienstag vermehrt zu Crashes kam. 

Support Ukraine