Honda bringt Sprachsteuerung für Motorräder

22. December 2020 - Krone Zeitung

Honda bringt Sprachsteuerung für Motorräder

Sprachsteuerung fürs Navitainment ist in modernen Autos längst üblich und wird immer besser bedienbar.

Bei Motorrädern ist das noch nicht so üblich. Honda bringt das mit einem neuen Connectivity-System zur kommenden Bike-Saison teilweise in Serie, allerdings nur in Kombination mit Android-Handys.

Die Smartphone-Koppelung und die Verwendung eines am Helm befestigten Bluetooth-Headsets mit Audioeingang ermöglicht dem Fahrer außer dem Navigieren mit lokaler Wetterinformation, auch Telefonanrufe, SMS-Nutzung und Musikhören über Streaming.

Bei der Navigation wird dem Fahrer die Wegbeschreibung über Sprachausgabe übermittelt. Auch das Ziel kann per Sprachbefehl aufgerufen werden. Zudem können fünf Lieblingsorte eingespeichert werden. Bei eingehenden Anrufen übermittelt das System dem Fahrer den Namen des Anrufers per Sprachausgabe. Auch hier können fünf häufig verwendete Kontakte abgespeichert und per Sprachsuche aktiviert werden.

In der Road-Sync-App sind außerdem fünf Standard-Schnellnachrichten gespeichert, die in personalisierte Nachrichten umgewandelt werden können. Der Fahrer kann per Sprache einen Kontakt auswählen und diesem dann per Spracheingabe eine SMS-Nachricht zusenden. Eingehende Nachrichten werden dem Fahrer per Sprachausgabe übermittelt. Zu den unterstützten Nachrichtendiensten gehören Whatsapp und Facebook Messenger. Für die Musikausgabe kann der Fahrer vor Beginn der Fahrt einen Streamingdienst festlegen.

Serienmäßig werden der X-ADV, die CB 1000 R und der Forza 750 im Laufe des nächsten Jahres mit der „Smartphone Voice Control System" ausgerüstet. Die dafür notwendige App „Honda RoadSync" steht ab diesem Monat europaweit zum Download zur Verfügung.