Die zuverlässigsten Autos 2019 - und die Gurken

08. November 2019 - Krone Zeitung

Die zuverlässigsten Autos 2019 - und die Gurken

Die gute Nachricht: Moderne Autos rosten einem nicht mehr unterm Hintern weg. Die schlechte: Der Grund, warum ein Auto nicht mehr verkehrssicher ist, ist relativ egal. Kein Pickerl ist kein Pickerl. Daher fährt man besser mit Autos, die länger halten. Welche das sind, zeigt alljährlich die Statistik des deutschen TÜV-Reports.

Der TÜV-Report ist keine Abstimmung oder Einschätzung, sondern die Auswertung der Pickerl-Überprüfungen, die in Deutschland bekanntlich nicht direkt von der Werkstatt, sondern von einer Prüforganisation (TÜV, Dekra, GTÜ ...) durchgeführt wird. Für den Report hat der TÜV die Ergebnisse von rund neun Millionen zwischen Juli 2018 und Juni 2019 durchgeführten Hauptuntersuchungen unter 237 verschiedenen Fahrzeugmodellen herangezogen.

Aktuell stieg die Mängelquote, was wahrscheinlich daran liegt, dass Autos länger gefahren werden. Der Altersschnitt hat sich im vergangenen Jahr gegenüber 2018 nochmals erhöht, von 9,4 auf 9,5 Jahre. 2010 lag das gemittelte Alter noch bei 8,1 Jahren.

Süddeutsche Autos tendenziell am besten

Als Mängelzwerg bei den dreijährigen Prüflingen kürte der TÜV in seinem mittlerweile zum 37. Mal erstellten Report den Mercedes GLC. Das SUV bringt es bei seiner ersten Untersuchung auf eine Beanstandungsquote von lediglich 2,17 Prozent. Doch der Abstand zu den folgenden Zwergen fiel denkbar knapp aus: Mercedes SLK und Porsche 911 belegen beide gleichauf mit 2,2 Prozent den zweiten Rang. Bei allen anderen Altersklassen heißt der Sieger Porsche 911: bei den Fünfjährigen der Typ 991 und bei den Folgeuntersuchungen bis zu den Elfjährigen der Typ 997.

Die deutschen Autobauer schlagen sich insgesamt wacker. Bei den Dreijährigen findet sich unter den Top 10 sechs Mal ein Mercedes (GLC, SLK, A-, B-, C- und E-Klasse), der Porsche 911 und zwei Mal ein Audi. Als einziges Importmodell schaffte es der Mazda CX-3 mit Rang 6 in die Top Ten.

Mercedes hält auch das Zepter bei den dreijährigen Klassenbesten fest in der Hand. Neben dem GLC bei den SUVs gewinnt im Mittelklassesegment die C-Klasse, die B-Klasse bei den Vans und die A-Klasse bei den Kompakten. Bei den Kleinwagen liegt der Audi A1 vorne, im Segment der Minis ist es der Opel Adam. Die Beanstandungsquote liegt in dieser Gruppe zwischen 2,17 und 4 Prozent.

Als Klassenschlechteste listen die Prüfer in derselben Altersklasse Dacia Duster (SUV), Citroen Berlingo (Van), Dacia Logan (Kompaktklasse), Ford Mondeo (Mittelklasse), Fiat Punto (Kleinwagen) und Ford Ka (Mini) auf. Die Quote bewegt sich hier zwischen 9,1 und 13,6 Prozent. Bei den elfjährigen Fahrzeugen brachten es Dacia Logan und Chevrolet Matiz als Schlusslichter auf eine Beanstandungsrate von satten 43,1 Prozent. Der Bericht merkt an, dass die beiden Autobauer über alle Altersklassen hinweg deutlich Federn lassen.

Hier sind die jeweils zehn am schlechtesten platzierten Autos der Altersklassen:

Zwei- und Dreijährige: Seat Alhambra, VW Sharan, Dacia Sandero, Ford Galaxy, Hyundai Tucson, Ford Ka, Fiat Punto, Citroen Berlingo, Dacia Duster, Dacia Logan (Schlusslicht)

Vier- und Fünfjährige: Fiat 500, Ford Ka, VW Passat CC, Dacia Sandero, VW Passat, Dacia Logan, Ford Galaxy, Fiat Punto, Seat Alhambra, VW Sharan, Chevrolet Spark

Sechs- und Siebenjährige: Fiat Punto, Peugeot 207, VW Passat CC, Renault Twingo, Fiat Panda, Ford Galaxy, Dacia Sandero, Renault Kangoo, Dacia Logan, Chevrolet Spark

Acht- bis Neunjährige: Peugeot 207, Citroen C4, Kia Picanto, Fiat Punto, Renault Clio, Fiat Panda, Dacia Sandero, Renault Kangoo, Dacia Logan, Chevrolet Matiz

Zehn- und Elfjährige: Peugeot 207, Citroen C4, Mazda5, Citroen Berlingo, Renault Megane, Ford Ka, Dacia Sandero, VW Sharan, Cevrolet Matiz, Dacia Logan (die beiden Letzten liegen mit einer Mängelquote von 43,1% gleichauf)

Und hier die jeweils zehn Besten der Altersklassen:

Zwei- und Dreijährige: Mercedes GLC, Mercedes SLC/SLK, Porsche 911, Mercedes B-Klasse, Mercedes A-Klasse, Mazda CX-3, Mercedes C-Klasse, Audi Q5, Audi Q3, Mercedes E-Klasse Coupé

Vier- und Fünfjährige: Porsche 911, Opel Mokka, Audi TT, Mercedes B-Klasse, Mercedes SLK, Audi Q5, Mitsubishi ASX, BMW X1, Mercedes GLK, Toyota RAV4

Sechs- und Siebenjährige: Porsche 911, Audi TT, Mercedes SLK, Mercedes B-Klasse, Audi Q5, Mazda CX-5, Mini Countyman, Audi A6/A7, Mitsubishi ASX, Honda CR-V, Mercedes GLK, Porsche Cayenne

Acht- und Neunjährige: Porsche 911, Audi TT, BMW X1, Audi Q5, Mercedes E-Klasse Coupé, VW Golf Plus, Honda CR-V, Audi A4/A5, Mazda3, Mercedes SLK

Zehn- und Elfjährige: Porsche 911, Audi TT, VW Golf Plus, Mercedes SLK, VW Eos, Ford Fusion, Toyota Auris, Honda CR-V, Mercedes A-Klasse, Audi A4/A5, VW Tiguan

 

Sell Your Car