1040 Euro Strafe für 0,06 Promille zu viel am Rad

20. October 2021 - Krone Zeitung

1040 Euro Strafe für 0,06 Promille zu viel am Rad

Eine nächtliche Heimfahrt auf dem Fahrrad kam Student Andi B. teuer zu stehen. Bei einer Verkehrskontrolle wurden 0,06 Promille zu viel festgestellt. 1040 Euro Strafen waren die Folge.

Um drei Uhr früh machte sich Andi B. mit dem Fahrrad auf den Heimweg. Ganz alleine auf der Straße wurde er im 18. Bezirk von einer Polizeistreife angehalten - Alkoholkontrolle. Das Ergebnis nach dem Pusten: 0,06 Promille zu viel. Die strengen Beamten stellten eine Strafe von 800 Euro aus. Sehr zum Entsetzen des Studenten. „Ich hatte noch nie etwas mit der Polizei zu tun. Außerdem habe ich an diesem Abend um 19 Uhr mein letztes Bier getrunken. Ich kann nicht glauben, dass ich um drei Uhr früh noch 0,86 Promille gehabt haben soll“, erzählt er der „Krone“.

Statt geringerer Strafe wurde es noch teurer
Ich habe mich schriftlich zu dem Fall geäußert. Die Strafe aber blieb“, schildert der Student. Da er sich keine Rechtshilfe leisten konnte, zweifelte er das Urteil nicht an und stellte lediglich einen Antrag auf Strafminderung. Doch auch dieser wurde vom Verwaltungsgericht abgelehnt. Zu seinem Entsetzen kamen daher noch 20 Prozent Aufschlag zur Geldstrafe hinzu plus Steuern, sodass B. letztendlich 1040 Euro bezahlen musste. „Ich fühle mich mit so einer hohen Summe als Student wirklich mehr als bestraft“, sagt der junge Wiener.

„Strafe im unteren Bereich“
Laut Rechtsanwalt Clemens Schmied von der Kanzlei Tonninger Schermaier und Partner beläuft sich laut Straßenverkehrsordnung der Strafrahmen bei der festgestellten Alkoholisierung zwischen 800 und 3700 Euro. „Meines Erachtens ist daher die Strafhöhe sowieso im unteren Bereich des Möglichen“, meint Schmied. Für Andi B., der nun ein großes Loch im kleinen Studentenbudget hat, eine teure Lehre.

News By Tags

A1AbgasskandalALFA ROMEOAlpineAston MartinaudiAudi a6Audi A8audi e-tronAudi Q3Audi Q4Audi Q4 e-tronAudi R8Audi Rs3Audi RS6Audi S3AutobahnAutomarktBadenbatteryBentleybikeBMWBMW 2 seriesBMW 4 Seriesbmw i3BMW i4BMW ix3BMW M2BMW M3BMW M4BMW x6BMW x7BoschBrabusBugatticampercamper vanChinaCitroenclassic carcoronaviruscustom carDaciaDacia DusterDacia SanderoDaimlerDetroit Auto ShowDeutschlandDiebstahldieselDiesel scandaldieselgateDonald TrumpDonaustadtdrag raceDucatiE-AutoE-AutoselectricElektroautoElektroautosElon MuskEUEuropaEuropeevFerrariFeuerwehrFeuerwehreinsatzFiatFordFord FiestaFord FocusFord Mustang Mach-EFORMEL 1FranceFrankfurt Motor ShowGebrauchtwagenGeneva Motor ShowGermanyGrazhondaHybridHyundaiHyundai Ioniq 5Hyundai KonaIAAINNSBRUCKItalienJaguarJeepjobsKärntenKiakia SportageKroatienKTMLamborghiniLand RoverLand Rover DefenderLinzLKWLockdownManMaybachMazdaMazda 3Mazda CX-5MclarenMecedesMeidlingMercedesMercedes C-ClassMercedes EQCMercedes GLEMercedes S-classMercedes-MaybachMiniMISTELBACHMITSUBISHImotorcycleMotorrädMotorräderMünchenNeuwagenNiederösterreichNissanÖAMTCOBERÖSTERREICHÖFFENTLICHER VERKEHROpelOpel AstraOpel CorsaOpel MokkaOsterreichParkenparkingParkpickerlPARKPLATZParkplätzeParksheriffParkstrafePeugeotPeugeot 208Peugeot 308polizeiPOLIZEIEINSATZPorschePorsche 911Porsche CayennePorsche CaymanPorsche MacanPorsche PanameraPorsche TaycanRaserrecallRED BULLRenaultrestorationRETTUNGRettungseinsatzrvSalzburgSCHWECHATSeatSkodaSkoda EnyaqSkoda FabiaSkoda Octaviasmartspy shotsST. PÖLTENStauSTEIERMARKStellantisSteyrStrafeStraßenverkehrsupercarsSUVSuzukiSwedentarifftaxitechnologyTeslaTesla model 3Tesla Model XTesla Model YtestTirolToyotaToyota Yaristrade wartuningUberUKUnfallUnited StatesURLAUBUSAused car buying guideVerkehrVERKEHRSSICHERHEITVerkehrsunfallVienna AutoshowvignetteVokswagenVolkswagenVolkswagen CaddyVolkswagen GolfVolkswagen ID.3Volkswagen ID.4Volkswagen PassatVolkswagen TiguanVolkswagen TransporterVolvoVWVW BeetleVW GolfVW ID.3VW TouaregVW TransporterWWienYamaha