Sündhaft teurer Ford bei Unfall auf A1 völlig zerstört

11 Monate, 2 Wochen her - 31. August 2021, heute
Sündhaft teurer Ford bei Unfall auf A1 völlig zerstört
Bei einem Unfall am Wochenende auf der A1 bei Ybbs (Bezirk Melk) wurde ein seltener Ford GT komplett zerstört.

Die Insassen kamen glimpflich davon.

Die Autos der Ford GT Reihe sind äußerst selten, für Auto-Fans echte Hingucker und kosten schnell eine Viertelmillion Euro. Am Samstag wurde ein Modell auf der A1 bei Ybbs an der Donau zu Blechsalat umgeformt.

150 Meter durch's Gestrüpp
Gegen 14 Uhr verlor der Lenker die Kontrolle über den Luxus-Wagen, durchbrach die Leitschiene der Autobahn und kam erst nach ca. 150 Meter im Gestrüpp zum Stillstand. Die beiden Insassen kamen verhältnismäßig glimpflich davon, dürften sich nur leicht verletzt haben und wurden von der Rettung betreut.

Vom teuren Auto war allerdings nur noch wenig zu retten. Die Feuerwehr aus Ybbs hob den Ford mittels Kran zurück auf die Autobahn. Ob sich die zahlreichen Schäden reparieren lassen, scheint äußerst fraglich.

Support Ukraine