Minitraktor mit 10 km/h auf Wiener Stadtautobahn

14. Dezember 2018 - Krone Zeitung

Minitraktor mit 10 km/h auf Wiener Stadtautobahn

Ein ungewöhnliches Bild bot sich Montagvormittag auf der A22 in Wien: Ein kleiner Traktor mit einer Bauartgeschwindigkeit von 10 km/h und einem Schneeschild war auf die meistfrequentierte Autobahn Österreichs aufgefahren.

Mitarbeiter der Asfinag hielten den Lenker auf und verständigten die Polizei.

Ausnahmsweise kein Raser, den die Polizei aufhalten musste: Es war 11 Uhr vormittags, als der kleine Traktor, über die Rampe von der Schüttaustraße kommend, zum Ärger anderer Autofahre r auf die A22 in Wien-Donaustadt auffuhr.

„Nur Anweisungen gefolgt"

Das Navigationssystem hatte den 53-Jährigen nach eigenen Angaben auf die Autobahn gelotst. Er sei den Anweisungen nur gefolgt, gab der Lenker des Minitraktors den Beamten zur Antwort. Trotzdem hatte der Mann vermutlich nicht genau in der Fahrschule aufgepasst. Denn laut Straßenverkehrsordnung dürfen Autobahnen nur mit Kraftfahrzeugen benützt werden, die eine Bauartgeschwindigkeit von mindestens 60 km/h aufweisen und mit denen diese Geschwindigkeit überschritten werden darf. Dies gilt nicht für Fahrzeuge des Straßendienstes.

Die Folgen: Nun bekommt der verdutzte Lenker des Mini-Traktors eine Anzeige wegen Langsamfahrens auf der Autobahn.

Verkaufen Sie Ihr Auto