Bursch flieht nach Crash, attackiert Polizisten

05. August 2019 - heute

Ein 18-Jähriger schoss nach einer Wahnsinnsfahrt einen 46-jährigen Lenker ab. Das Fahrzeug wurde durch die Wucht gegen ein Geschäft befördert. Eine Frau wurde lebensgefährlich verletzt.

Eine Fahrt wie von Sinnen.. legte Sonntagvormittag ein 18-jähriger Lenker aus Steyr hin. Der Bursch schoss beim Kreisverkehr Rederbrücke einen 46-jährigen Lenker ab. Neben ihm saß seine Gattin (44).

Durch den Aufprall wurde das Auto des Paars aus Amstetten gegen ein Farbengeschäft katapultiert. Die Hauswand des Geschäfts wurde teilweise abgerissen, auch das Innere des Ladens wurde erheblich beschädigt.

Beifahrerin lebensgefährlich verletzt

Die Feuerwehr musste das Paar aus dem völlig demolierten Auto schneiden. Es wurde beim Unfall schwer verletzt. Die Frau erlitt laut Polizei lebensgefährliche Verletzungen, wurde mit dem Rettungsheli in den Neuromed Campus geflogen. Ihr Mann wurde ins LKH Steyr gebracht.

Randalierte gegenüber Einsatzkräften

Noch während Rettungskräfte und Polizei vor Ort die Verletzten versorgten, begann der 18-Jährige plötzlich zu randalieren und auf diese einzuschlagen. Dann flüchtete er zu Fuß stadtauswärts.

Doch schon nach kurzer Flucht gelang es der Polizei ihn einzuholen. Dann wurde der Bursch erneut aggressiv, schlug mit den Fäusten auf die Beamten ein.

Pfefferspray stoppte 18-Jährigen

Nur der Griff zum Pfefferspray konnte den wildgewordenen 18-Jährigen außer Gefecht setzen. Er wurde mit dem zweiten Rettungshubschrauber ins UKH Linz geflogen. Ihm wurde Blut abgenommen, ein Alkotest war nicht möglich.

Was vor dem Unfall geschah

Vor dem schweren Crash überholte der 18-Jährige, wie Zeugen schilderten, mit überhöhter Geschwindigkeit mehrere Autos. Er fuhr dabei über die doppelte Sperrlinie. Einen Frontal-Crash mit dem Bursch konnte ein Lenker gerade noch abwenden – Er verriss sein Fahrzeug gerade noch rechtzeitig. Trotzdem touchierten die beiden miteinander. Und auch mit ein weiteres Fahrzeug, das er überholte streifte er. Dann fuhr er Richtung Kreisverkehr weiter.

 

 

Verkaufen Sie Ihr Auto