Frontalcrash in Kärnten – Mann (56) hat keine Chance

1 Jahr, 2 Monate her - 09. Mai 2023, heute
Frontalcrash in Kärnten – Mann (56) hat keine Chance
Erneut ein tödlicher Verkehrsunfall in Kärnten. Bei einem Frontalcrash kam ein 56-jähriger Mann ums Leben, zwei weitere Personen wurden verletzt.

Am Montagabend gegen 22:05 Uhr fuhr eine 56-jährige Frau aus Villach mit ihrem PKW auf der A2 im Gemeindegebiet von Velden in Richtung Italien. Am Beifahrersitz befand sich ihr 56-jähriger Ehemann. Die 56-Jährige geriet aus derzeit unbekannter Ursache mit ihrem PKW ins Schleudern und prallte dadurch in weiterer Folge in die dort befindliche linke Leitschiene. Daraufhin kam sie mit ihrem PKW auf der zweiten Fahrspur zum Stillstand.

Eine nachkommende 25-jährige Lenkerin aus dem Bezirk St. Veit an der Glan, konnte ihren PKW nicht mehr rechtzeitig anhalten bzw. ausweichen und prallte frontal in den bereits stehenden PKW der 56-Jährigen. Durch den Anprall der beiden Fahrzeuge wurde der 56-jährige Ehemann der Lenkerin aus dem Fahrzeug geschleudert und er kam auf der Fahrbahn zu liegen.

Der 56-jährige und seine Ehefrau wurden vom Rettungsdienst ins Klinikum Klagenfurt eingeliefert, wo der 56-jährige Villacher seinen schweren Verletzungen erlag. Der Verletzungsgrad der 56-jährigen ist derzeit nicht bekannt. Die 25-jährige Frau aus dem Bezirk St. Veit/Glan und ihre 26-jährige Beifahrerin wurden ebenfalls mit Verletzungen unbestimmten Grades ins UKH Klagenfurt eingeliefert.

Im Einsatz standen 2 Streifen der API Klagenfurt, 2 Streifen der API Villach, 5 Fahrzeuge des Roten Kreuzes, 2 Notärzte, 2 Fahrzeuge der FF Velden, 3 Fahrzeuge der FF Krumpendorf, 2 Fahrzeuge der FF Pörtschach mit insgesamt 43 Kameraden sowie 4 Fahrzeuge der Asfinag. Die A2 Südautobahn war für die Zeit der Unfallerhebungen für den gesamten Verkehr gesperrt.

Uunterstützen die Ukraine