Auto begann in Tunnel plötzlich zu brennen

25. April 2019 - heute

Auto begann in Tunnel plötzlich zu brennen

Das hätte schlimm enden können. Das Auto eines Linzers begann im Tunnel Neumarkt (Bez. Freistadt) auf der S10 zu brennen. Der Lenker konnte sich gerade noch retten.

Der 32-Jährige aus Linz war am Dienstag gegen 18.25 Uhr mit seinem Pkw auf der Mühlviertler Schnellstraße S10 durch den Tunnel Neumarkt Richtung Norden unterwegs.

Plötzlich nahm er, etwa in der Mitte des Tunnels, im Rückspiegel eine starke Rauchentwicklung an seinem Fahrzeug wahr. Der 32-Jährige reagierte richtig. Er fuhr mit seinem Auto noch aus der Tunnelröhre heraus und stellte seinen Wagen unmittelbar nach dem Ausgang sofort ab.

Drei Feuerwehren im Einsatz

Keine Sekunde zu spät, denn das Auto begann rasch zu brennen und der Mann verständigte die Einsatzkräfte. Beim Eintreffen der Autobahnpolizei stand das Fahrzeug bereits in Vollbrand.

Die Feuerwehren Neumarkt, Kefermarkt, Lasberg sowie Unterweitersdorf waren mit insgesamt 53 Mann im Löscheinsatz. Die S10 war bis etwa 20 Uhr gesperrt, der Verkehr wurde lokal umgeleitet.

 

Verkaufen Sie Ihr Auto