Schwerer Unfall auf der A1 mit zwei Frauen und Baby

20. December 2018 - heute

Schwerer Unfall auf der A1 mit zwei Frauen und Baby

Bei einem Unfall am Mittwochabend auf der A1 zwischen Böheimkirchen und St. Pölten wurde eine Frau verletzt, ein Baby im Auto blieb unversehrt.

Am Mittwoch gegen 18:30 Uhr kam es auf der Westautobahn zwischen Böheimkirchen und St. Pölten zu einem schweren Unfall. Eine Lenkerin verlor die Kontrolle über ihren Wagen, die Beifahrerin verletzte sich beim folgenden Unfall unbestimmten Grades, ein Säugling im Auto blieb ebenso unverletzt wie die Lenkerin.

Ein Rettungswagen vom Roten Kreuz Purkersdorf-Gablitz  kam zufällig am Unfallort vorbei, die Notfallsanitäter standen vor einer schwierigen Situation, denn sie transportierten gerade einen internistischen Notfallpatienten. Während der Traumaversorgung der Verunfallten blieb permanent ein Sanitäter beim Notfallpatienten im Fahrzeug.

Kurz darauf traf das Team des alarmierten Samariterbund St. Pölten ein und die Frau konnte mit vereinten Kräften schonend aus dem Unfallauto befreit werden. Der ASBÖ brachte sie dann ins Spital nach St. Pölten, so wie auch das Rote Kreuz den Notfallpatienten.

Sell Your Car