Raser (39) fuhr mit 172 km/h durch Ortsgebiet

21. January 2019 - heute

Raser (39) fuhr mit 172 km/h durch Ortsgebiet

Irres Tempobolzen im Weinviertel: Ein 39-jähriger Oberösterreicher fuhr mit 172 km/h durch das Ortsgebiet von Nodendorf.

122 km/h – auf der Autobahn eine gute Durchschnittsgeschwindigkeit, in diesem Fall aber jener Wert, um den ein Oberösterreicher in Nodendorf (Bezirk Mistelbach) zu schnell unterwegs war. Die Polizei blitzte den Mann mit 172 km/h in der 50er-Zone des Ortsgebiets.

Weil eine Verfolgung wohl wenig Sinn gehabt hätte und höchst gefährlich gewesen wäre, alarmierten die Polizisten die Kollegen in Korneuburg. Diese konnten den Alfa-Romeo-Giulia mit 510 PS Ferrari-Motor, vier Auspuffrohren und deutschem Kennzeichen dann abfangen. Dem 39-Jährigen wurde an Ort und Stelle der Führerschein abgenommen und er wurde angezeigt. Der Beifahrer setzte dann die Fahrt fort.

Bekanntes Problem

Immer wieder werden in Nodendorf Schnellfahrer gestoppt, die Polizei kontrolliert überdurchschnittlich oft. Auf der dort schnurgeraden Laaer Bundesstraße kommt es regelmäßig zu eklatanten Geschwindigkeitsüberschreitungen.

Fährt man dort die vorgeschriebenen 50 km/h um sich den obligatorischen Strafzettel zu ersparen, wird man laut Einheimischen besonders von Fahrzeugen aus den Nachbarländern oft überholt. "Fährst Du in Richtung Ernstbrunn mit 50 bis zum Ortsende, wirst Du überholt und noch mit bösen Blicken als Schleicher bedacht", so ein einheimischer Lenker

Sell Your Car