Noch früher als erwartet: BMW-i3-Produktion endet

8 months, 1 week ago - 31. January 2022, Krone Zeitung
Noch früher als erwartet: BMW-i3-Produktion endet
Er war einst ein elektrischer Vorreiter, umweltfreundlich gebaut und wegen exzessiver Verwendung von Carbon so leicht wie kein anderes vollwertiges Elektroauto: Der BMW i3 wird seit 2013 gebaut. Nun soll sein Ende noch früher kommen als ursprünglich geplant.

Vergangenen Sommer war noch über ein auf 2023 vorgezogenes Produktionsende spekuliert worden, nun steht fest: Der letzte i3 wird im Juni 2022 in Leipzig vom Band rollen, sagte eine Sprecherin. Ursprünglich wollte BMW bis 2024 an ihm festhalten.

Grund für das Aus ist die wachsende Konkurrenz auch aus dem eigenen Haus. So übernimmt Mini beim Cooper SE den E-Antrieb aus dem i3, bietet aber ansonsten deutlich neuere Technik. Und aktuelle Modelle haben eine wesentlich größere Reichweite als der inzwischen acht Jahre alte i3. Und 2022 kommt nun auch noch der elektrisch angetriebene BMW iX1 auf den Markt.

BMW hat inzwischen fast eine Viertelmillion Exemplare des i3 verkauft. In den Anfangsjahren war die Nachfrage verhalten - BMW war seiner Zeit schlicht voraus und musste sich von Aktionären und Journalisten das Zuschussgeschäft mit dem „Ladenhüter“ vorhalten lassen. Mit dem i3 in der eigenen Carsharing-Flotte DriveNow versuchte BMW das Interesse der Kunden zu wecken.

Nach dem i3 kam relativ lange nichts rein Elektrisches aus München, wofür der Konzern wiederum Kritik einstecken musste. Mittlerweile erweitert BMW das Elektro-Portfolio mit Hochdruck.

Support Ukraine