Er hat den vielleicht teuersten Parkplatz Wiens

28. January 2019 - heute

Er hat den vielleicht teuersten Parkplatz Wiens

Wegen eines Falschparkers konnte die Straßenbahn nicht fahren – der Besitzer des Kastenwagens muss sich auf die Rechnung gefasst machen.

Am Samstag kurz vor 12 Uhr kam es auf der Straßenbahnlinie 9 zu Verzögerungen. Grund war ein Falschparker in der Hormayrgasse (Wien-Hernals), der die Weiterfahrt einer Garnitur verhinderte.

Die Linie 9 fuhr zwischenzeitlich nur zwischen Westbahnhof und Rosensteingasse, die Züge wurden zur Wattgasse umgeleitet. Dank der raschen Hilfe der Wiener Berufsfeuerwehr, den den weißen Kastenwagen auf Rollen stellte und wegschob, konnte die "Bim" nach 20 Minuten wieder auf gewohnter Strecke fahren.

Obacht beim Parken

Die Straßenbahngleise zu blockieren kann teuer werden: Neben einer Verwaltungsstrafe müssen Falschparker auch die Kosten für den Einsatz von Feuerwehr oder Abschleppdienst tragen. Tipp der Wiener Linien: "Als Grundregel gilt: Die Betonplatten, auf denen die Gleise liegen, müssen beim Parken frei bleiben."

Sell Your Car