Drei Schwerverletzte bei Unfall mit Kleinbus auf S6

19. August 2019 - heute

Drei Schwerverletzte bei Unfall mit Kleinbus auf S6

Am Heimweg vom Frequency Festival verunfallte ein Kleinbus am Sonntag auf der S6 bei Natschbach (Bez. Neunkirchen) schwer.

Am Sonntag kam es auf der Semmering Schnellstraße bei Natschbach zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Ein mit fünf jungen Kärntnern besetzter Kleinbus, welcher auf der Heimreise vom Frequency Festival war, kam rechts von der Fahrbahn ab und krachte in die Leitschiene.

In Folge rammte der Wagen ein Hinweisschild, überschlug sich mehrmals und kam hinter der Leitschiene auf der Böschung zum Stillstand. Zahlreiche Ersthelfer, welche den Unfall beobachtet hatten, hielten an und leisteten bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte Erste Hilfe.

Zwei eingeklemmt

Von den fünf Insassen konnten drei sofort aus dem Wrack befreit werden, der Lenker sowie ein Mann auf der hinteren Sitzreihe waren im Unfallwrack eingeklemmt. In Absprache mit den Notärzten wurden Eingeklemmten mittels hydraulischem Rettungsgerät von der Feuerwehr aus dem Auto befreit.

Die fünf Insassen, wovon drei Schwerverletzt wurden, wurden vom Roten Kreuz, dem ASBÖ und dem Helikopter Christophorus 3 ins Krankenhaus gefahren bzw. geflogen. Ein Patient wurde ins UKH Meidling gebracht, die vier anderen Insassen ins Landesklinikum Wiener Neustadt.

Die fünf Kärntner sind laut ersten Meldungen aufgrund von Sekundenschlafs verunfallt. Nach der polizeilichen Freigabe wurden umfangreichen Bergungs- und Aufräumarbeiten von der FF Neunkirchen Stadt und der ASFINAG durchgeführt. Die S6 musste für die Dauer der Hubschrauberlandung gesperrt werden. Nach rund 2,5 Stunden konnte der Einsatz beendet werden. (min)

Sell Your Car