Straßensperre wegen 2,5 Meter großen Felsbrocken

04. Februar 2019 - heute

Straßensperre wegen 2,5 Meter großen Felsbrocken

Weil weitere Abgänge befürchtet werden, ist die B145 seit Sonntag teilweise gesperrt. Auch die Bahnstrecke zwischen Traunkirchen und Ebensee ist gesperrt.

Einen Durchmesser von 2,5 Metern hat der gewaltige Felsbrocken der Sonntagfrüh bei der Ortschaft Siegesbach im Gemeindegebiet von Traunkirchen gefunden wurde. Der Stein hatte sich mehrere hundert Meter oberhalb von einem Haus gelöst, traf eine Stützmauer und einen Holzstoß bei einem Haus. Verletzt wurde zum Glück niemand, sagt Bürgermeister Christoph Schragl zu "Heute".

Weitere Abgänge möglich

Eine Person wurde evakuiert, musste das gefährdete Haus verlassen, denn weitere Abgänge sind nicht auszuschließen. Das große Gefahr besteht, zeigte ein Erkundungsflug von Einsatzkräften mit dem Hubschrauber. Es könnten sich noch weitere Felsbrocken aus der Wand lösen und herabstürzen.

Wie lange Sperre aufrecht, noch offen

Nur knapp unterhalb der Fundstelle liegt die B145, Salzkammergutstraße. Straße und Bahnstrecke zwischen Traunkirchen und Ebensee sind seit Sonntag gesperrt. Wie lange die Sperre aufrecht bleibt, war Montagvormittag, kurz nach der Begehung, noch nicht bekannt. Es folgt eine Lagebesprechung so Schragl.

Und die ergab: Die B145 und die ÖBB-Strecke zwischen Traunkirchen und Ebensee bleibt nach wie vor geschlossen. Außerdem beginne man mit Sicherungsmaßnahmen, die man voraussichtlich am Dienstag abgeschlossen habe, so der Bürgermeister in einer aktuellen Medieninformation (siehe unten).

Verkaufen Sie Ihr Auto