Gebrauchtwagenpreise in Österreich explodieren

11 Monate, 2 Wochen her - 23. Dezember 2021, oe24
Gebrauchtwagenpreise in Österreich
Gebrauchtwagenpreise in Österreich
Käufer müssen derzeit mehr Geld für einen Gebrauchten ausgeben als jemals zuvor seit Bestehen der Datenerhebung.

Wie berichtet, sind die Gebrauchtwagenpreise in Österreich bereits seit Monaten  auf Rekordniveau . Hauptverantwortlich dafür ist die Chip-Knappheit, die für massive Produktionsausfälle bei Neuwagen sorgen. Und da viele Neuwagenkäufer nun extrem lange auf ihr bestelltes Fahrzeug warten müssen, kommen deutlich weniger Gebrauchtwagen auf den Markt. Das und die hohe Nachfrage treibt wiederum deren Preise in die Höhe. Und eine Trendwende ist nicht in Sicht. Im Gegenteil: Die Gebrauchtwagenpreise verzeichnen auch zu Jahresende Spitzenwerte. Laut einer aktuellen Studie kostet ein entsprechendes Fahrzeug in Österreich im Jahr 2021 durchschnittlich 22.949 Euro – ein Plus von 13 Prozent oder 2.637 Euro im Vergleich zum Vorjahr. 

Gebrauchte bei uns teuer wie nie
Damit stiegen die Gebrauchtwagenpreise 2021 in Österreich stärker als in den Niederlanden (11 Prozent), Deutschland (10 Prozent), Belgien (9 Prozent), Italien (7 Prozent) oder Frankreich (2 Prozent). Ein Vergleich mit dem Vorjahr macht die Entwicklung noch deutlicher: Autokäufer zahlten im November 2020 in Österreich durchschnittlich 21.166 Euro für einen Gebrauchten, im November 2021 lag der Preis bei 25.154 Euro und damit um 3.988 Euro über dem Vorjahr. Das geht aus dem jährlichen AutoScout24 Gebrauchtwagen-Preis-Index (AGPI) für das Gesamtjahr 2021 hervor. Verbraucher geben demnach mehr Geld für einen Gebrauchtwagen aus als jemals zuvor seit Bestehen der Datenerhebung. Europaweit stiegen die Durchschnittspreise im Jahresvergleich um 8 Prozent an. Parallel dazu sinkt das Angebot an Gebrauchtwagen europaweit um 11 Prozent.

Beliebteste Marken und Modelle
Ein Blick auf die beliebtesten europäischen Marken bei Gebrauchtwagen im Jahr 2021 zeigt, dass deutsche Hersteller punkten.  Volkswagen  liegt auf Platz eins, gefolgt von  Mercedes ,  BMW  und  Audi . Der fünfte Platz der beliebtesten Gebrauchtwagen-Marken in Europa geht mit Fiat an Italien. Bei den Modellen parkt der VW Golf auf dem obersten Treppchen ein – und das, obwohl er sich im Jahresvergleich um 21 Prozent auf 19.046 Euro im europäischen Durchschnitt verteuert hat. Während das Plus des Audi A4 auf Rang zwei von 9 Prozent auf 21.839 Euro moderat ausfällt, legt der auf Rang drei rangierende Audi A3 mit 11 Prozent auf 19.678 Euro deutlicher zu. Der VW Polo auf Platz Vier ist mit einem Durchschnittspreis von 14.082 Euro das günstigste Fahrzeug unter den Beliebtesten. Größere Scheine müssen die Fans des Audi A6 mitbringen, der sich im Ranking auf Platz 5 behauptet: Die Limousine wird in Europa derzeit für durchschnittlich 28.112 Euro gehandelt, das sind 6 Prozent mehr als im Vorjahr.

Gebrauchte E-Autos werden immer beliebter
Laut dem aktuellen AGPI werden  Elektroautos in Europa als Gebrauchte  ebenfalls immer beliebter. So seien die Kaufanfragen für Stromer bei AutoScout24 im Jahresvergleich konstant angestiegen. Vergleiche man beispielsweise November 2021 mit November 2020, so stelle man einen durchschnittlichen Anstieg von 144 Prozent fest. Aufgrund der erhöhten Nachfrage weist der diesjährige AGPI erstmals ein eigenes E-Auto-Ranking aus. Auf Platz 1 landet der Renault ZOE, der vor allem aufgrund seines günstigen Durchschnittspreises von 16.412 Euro punktet. Im Vergleich deutlich teurer sind die Teslas, auf den Rängen Zwei und Drei: 49.026 Euro werden im Schnitt für das Model 3 fällig und sogar 51.955 Euro für das Model S. Die 27.101 Euro, die der BMW i3 auf Platz vier kostet, sind ebenfalls keine Okkasion. Am günstigsten kommt der Fünftplatzierte Smart fortwo EQ, der einen europäischen Durchschnittspreis von 16.084 Euro aufweist.

Support Ukraine