Feuerwehr suchte flüchtigen Alko-Lenker mit Drohne

10 Monate, 2 Wochen her - 10. November 2021, heute
Feuerwehr suchte flüchtigen Alko-Lenker mit Drohne
In Deutsch-Wagram baute ein alkoholisierter Lenker einen schweren Unfall und lief davon. Die Feuerwehr startete eine große Suchaktion.

Ein alkoholisierter Lenker fuhr am Montagnachmittag eine Telefonzelle neben der Bundesstraße in Deutsch-Wagram (Bezirk Gänserndorf) um. Das Auto wurde schwer beschädigt, die Telefonzelle komplett zerstört. Statt sich Hilfe zu holen, flüchteten die beiden Insassen in den Wald.

Zeugen riefen Feuerwehr, Rettung und Polizei zur Hilfe, berichteten den Einsatzkräften dann von der Flucht der beiden Männer. Eine der beiden Personen konnte schnell in der Nähe des Fahrzeugs aufgefunden und mit Verletzungen unbestimmten Grades dem Roten Kreuz und der Polizei übergeben werden.

Große Suche
Die Zweite war jedoch weiter vermisst. Einsatzleiter Christian Schantl veranlasste sofort eine großangelegte Personensuche und forderte weitere Feuerwehren zur Unterstützung an. „Wir mussten davon ausgehen, dass auch die zweite Person verletzt ist und so ist es unsere Aufgabe sie zu suchen“, erklärte er.

„Mehr als 70 Feuerwehrmitglieder von sieben Feuerwehren durchsuchten das Waldgebiet rund um die Unfallstelle. Dabei waren auch eine Drohne und Wärmebildkameras im Einsatz“, berichtet Feuerwehrsprecher Andreas Ernhofer. „Nachdem wir in einem Umkreis von mehr als einem Kilometer niemanden finden konnten, mussten wir davon ausgehen, dass die Person nicht schwer verletzt sein kann und unsere Hilfe nicht wahrnehmen möchte“, setzt er fort.

Parallel zur erfolglosen Suchaktion wurde der Unfallwagen von der Straße entfernt. Ein Stau mit einer Verzögerung von über einer halben Stunde war auf der stark befahrenen Bundesstraße 8 dennoch nicht zu vermeiden.

Support Ukraine