Drogenlenker ohne Schein flüchtet vor Polizei

7 Monate, 1 Woche her - 02. Januar 2022, Krone Zeitung
Drogenlenker ohne Schein flüchtet vor Polizei
Gleich mehrere Vergehen leistete sich am Mittwoch ein Jugendlicher auf der Tiroler Inntalautobahn: Er raste mit 150 km/h und viel zu wenig Abstand über die A12, flüchtete vor den Beamten, die ihn anhalten wollten, und stand dabei auch noch unter Drogen.

Wie sich herausstellte, besitzt der 17-Jährige keinen Führerschein. Er und seine Beifahrerin wurden angezeigt.

Am Mittwochnachmittag führte eine Streife der Landesverkehrsabteilung mobile Verkehrskontrollen in den Bezirken Innsbruck-Land und Schwaz durch. Im Zuge dessen fiel ihnen bei Wattens ein Auto auf, das viel zu schnell Richtung Innsbruck unterwegs war.

Die Beamten setzten zur Verfolgung an und maßen dort, wo eigentlich 100 erlaubt sind, eine Geschwindigkeit von 150 km/h. Außerdem bemerkten sie, dass der Fahrzeuglenker den Sicherheitsabstand zu seinem Vordermann „signifikant unterschritt“.

Lenker flüchtete zunächst vor Polizei
Die Polizisten gaben dem Lenker Anhaltezeichen, doch der ignorierte diese und setzte zur Flucht über die Autobahnabfahrt Hall West an. Im Stadtgebiet von Hall konnten ihn die Beamten dann schließlich stoppen. 

Wie sich herausstellte, handelt es sich beim Fahrer um einen 17-jährigen Rumänen, der keinen Führerschein besitzt. Der Teenager war offensichtlich beeinträchtigt, ein Drogentest verlief positiv. Allerdings verweigerte der Lenker die Vorführung zum Amtsarzt. 

Anzeigen für Lenker und Beifahrerin
Für den Burschen setzte es mehrere Anzeigen. Auch seine Beifahrerin wird angezeigt, denn sie ist die Besitzerin des Wagens und hat dem 17-jährigen den Pkw überlassen, obwohl sie wusste, dass er keinen Führerschein besitzt.

Support Ukraine