VWs Elektro-Touareg könnte deutlich günstiger als der Verbrenner werden

31. December 2020 - autobild

VWs Elektro-Touareg könnte deutlich günstiger als der Verbrenner werden

Die elektrische Variante des Touareg wird wohl mit Allrad, bis zu 700 Kilometer Reichweite und zu einem günstigeren Preis als der Verbrenner vorfahren.

VW plant ein Elektro-SUV in Touareg-Größe, das schon 2023 an den Start gehen könnte. Wie der Neue heißen soll, ist noch offen. Fakt ist, das vorn ID steht, ob eine Zahl oder ein Name folgt, muss noch entschieden werden. Der Plan, alle VW-Elektroautos durchzunummerieren, wackelt.

Es gibt zu viele Modelle. Deshalb heißt der Elektro-Bulli vielleicht doch ID.Buzz und nicht ID.7. Für das große SUV war ID.6 im Gespräch, vielleicht läuft es aber auch auf ID.Lounge hinaus – so hieß die Studie, die schon 2019 einen Vorgeschmack gab. Aber: Noch steht in den Sternen, ob es der elektrische Touareg überhaupt zu uns schafft. Zu Autocar sagte Markenchef Ralf Brandstätter, dass das Auto bislang als Modell für China entwickelt wird. Ob es auch auf anderen Märkten verkauft werde, prüfe man noch.

Mit doppelter Lichtleiste

Wenigstens eine Sache steht außer Frage: Natürlich steht das SUV auf dem Modularen Elektrobaukasten (MEB), der Basis für die gesamte ID.Familie. Optisch wird das SUV eindeutig als Elektro-VW zu erkennen sein. Als gesetzt gelten der breite Kühlergrill (trotz E-Antrieb) und die durchgehende Lichtleiste. Die wird bei den Topmodellen zukünftig wohl doppelt ausgeführt. Wie das SUV aussehen könnte, zeigen die Illustrationen des AUTO BILD-Zeichners. Weil die Elektro-Plattform Platz spart, geht's innen aber deutlich geräumiger, fast Van-artig zu: Eine dritte Sitzreihe dürfte fest eingeplant sein. Das Cockpit wird wohl weniger verspielt als beim ID.4, orientiert sich eher an der aufgeräumten, edlen Roomzz-Studie aus 2019.

Akku, Reichweite und Preis

Der 77-kWh-Akku von ID.3 und ID.4 ist für das mindestens 2,5 Tonnen schwere SUV möglicherweise zu klein. Hier könnte VW auf einen Stromspeicher mit 110 kWh setzen. Zusätzlich muss aber auch der Verbrauch runter, ein Spitzen-cW-Wert und effiziente Motoren dürften bis zu 700 Kilometer Reichweite ermöglichen. Wahrscheinlich kommt der große ID immer mit Allradantrieb, der über je einen Elektromotor pro Achse realisiert wird. Für das Topmodell stehen bis zu 340 PS im Raum. Kommen wir zur spannendsten Frage nach dem Preis. Ein VW Touareg schlägt derzeit mit mindestens 60.000 Euro zu Buche, mit ein bisschen Ausstattung sind eher 80.000 Euro realistisch. Damit ist das große SUV weit außerhalb des Budgets der meisten Autokäufer. Zwar dürfte auch das große Elektro-SUV kein Schnäppchen werden, aber es soll immerhin ein gutes Stück günstiger sein. Denkbar ist ein Einstiegstarif von um die 50.000 Euro.