Italiener sauer: „So erniedrigt man die Formel 1!“

30. August 2021 - Krone Zeitung

Italiener sauer: „So erniedrigt man die Formel 1!“

Hamilton nach Spa in Rage: „Geld regiert die Welt“

Zwei langsame Runden für das Podium. So könnte man kurz das Rennen von Spa-Francorchamps zusammenfassen. In Italien ist man ob der Ereignisse in Belgien wütend. Man spricht von einer „Erniedrigung der Formel 1“. Die „Highlights“ von Spa sehen Sie im Video oben.

„So erniedrigt man am Ende nur die Formel 1“, schrieb die renommierte und F1-versierte Sportzeitung „Gazzetta dello Sport“ am Sonntag. Man meint, die Organisatoren hätten sich auch anders entscheiden können. Zum Beispiel: Das Rennen gar nicht erst starten zu lassen. Auch Mercedes-Teamchef Toto Wolff schien nach dem Spa-GP wenig Verständnis für die Entscheidung der Rennleitung gehabt zu haben.

„Wäre logische Entscheidung gewesen“
Man hätte sagen können, dass man wegen der extremen Wetterverhältnisse die Piloten nicht fahren lässt. Das wäre eine logische Entscheidung gewesen. Die zwei Runden, die man hinter dem Safety Car herfuhr, sorgten nur für allgemeine Verwunderung und Enttäuschung: Es geht ja um den WM-Titel! Die F1 steckt in einer Identitätskrise“, schrieben die Italiener.

Die F1 hat die F1 erniedrigt“, schrieb die „Gazzetta“ weiters. "Die rote Flagge nach zwei Runden ist die Demütigung einer Sportart, die seit 70 Jahren als Symbol des Mutes gilt, sowohl was die Technik, als auch was die Piloten betrifft“.

Der Himmel weinte
Es schien an diesem Sonntag auch der Himmel zu weinen: Vor zwei Wochen ist die Streckenchefin von Spa, die Französin Nathalie Maillet im Alter von 51 Jahren unter grausamen Umständen verstorben. Vielleicht auch deswegen der Regen, der einfach nicht aufhören wollte.

Hamilton nach Spa in Rage: „Geld regiert die Welt“

Weltmeister Lewis Hamilton attackiert nach den „Regen-Runden“ von Spa die Formel-1-Bosse. Der Brite meint: Eine Wertung unter diesen Verhältnissen zu erzwingen habe mit dem Sport wenig zu tun: „Geld regiert die Welt“. Auch die Italiener waren ob der Entscheidung der Rennleitung entsetzt. Die „Highlights“ des Spa-Rennens sehen Sie oben im Video.

Lewis Hamilton war mit dem dritten Platz in Spa nicht zufrieden. Kein Wunder: Er hat dafür am Sonntag praktisch nichts tun müssen. Das Duell um den WM-Titel mit Max Verstappen ist zwar eng, jedoch scheint der Niederländer die besseren Karten zu haben. Für Hamilton hätte das Rennen nicht gestartet werden dürfen. Die Sturheit der Rennleitung trieb ihn zur Weißglut.

„Geld regiert die Welt. Und es war buchstäblich so, dass die zwei Runden des Rennens ein reines Geldszenario waren. Jeder bekommt also sein Geld, und ich denke, die Fans sollten es auch zurückbekommen, denn leider haben sie nicht gesehen, wofür sie gekommen sind und bezahlt haben“, teilte der Star vor dem Mikrofon von „Sky“ aus. 

Nutznießer Verstappen
Großer Nutznießer der Entscheidung war Max Verstappen, der mittlerweile nur noch 3 Punkte Rückstand auf Hamilton aufweist. Zudem will Red Bull noch heuer einen neuen Boliden ins Rennen schicken (den RB17), während Mercedes 2021 beim Alten bleibt. Vieles spricht für eine Premiere von Verstappen. Es sind aber noch zehn GP-s zum Fahren.

News By Tags

A1A2AbgasskandalALFA ROMEOAlpineAston MartinaudiAudi a6Audi A8audi e-tronAudi Q3Audi Q4Audi Q4 e-tronAudi R8Audi Rs3Audi RS6Audi S3AutobahnAutomarktBadenbatteryBentleybikeBMWBMW 2 seriesBMW 4 Seriesbmw i3BMW i4BMW ix3BMW M2BMW M3BMW M4BMW x6BMW x7BoschBrabusBugatticampercamper vanChinaCitroenclassic carcoronaviruscustom carDaciaDacia DusterDacia SanderoDacia SpringDaimlerDetroit Auto ShowDeutschlandDiebstahldieselDiesel scandaldieselgateDonald TrumpDonaustadtdrag raceDucatiE-AutoE-AutoselectricElektroautoElektroautosElon MuskEUEuropaEuropeevFerrariFeuerwehrFeuerwehreinsatzFiatFordFord FiestaFord FocusFord Mustang Mach-EFORMEL 1FPÖFranceFrankfurt Motor ShowGebrauchtwagenGeneva Motor ShowGermanyGigafactoryGrazHarley-DavidsonhondaHonda JazzHybridHyundaiHyundai Ioniq 5Hyundai KonaIAAINNSBRUCKItalienJaguarJeepjobsKärntenKiaKia EV6kia SportageKroatienKTMLamborghiniLand RoverLand Rover DefenderLEXUSLinzLKWLockdownManMaseratiMaybachMazdaMazda 3Mazda CX-5MclarenMecedesMeidlingMercedesMercedes C-ClassMercedes EQCMercedes GLEMercedes S-classMercedes-MaybachMiniMISTELBACHMITSUBISHImotorcycleMotorrädMotorräderMünchenNeuwagenNiederösterreichNissanNissan AriyaÖAMTCOBERÖSTERREICHÖFFENTLICHER VERKEHROpelOpel AstraOpel CorsaOpel MokkaOsterreichParkenparkingParkpickerlPARKPLATZParkplätzeParksheriffParkstrafePeugeotPeugeot 208Peugeot 308polizeiPOLIZEIEINSATZPorschePorsche 911Porsche CayennePorsche CaymanPorsche MacanPorsche PanameraPorsche TaycanRaserrecallRED BULLRenaultrestorationRETTUNGRettungseinsatzrvSalzburgSCHWECHATSeatSkodaSkoda EnyaqSkoda FabiaSkoda KamiqSkoda KaroqSkoda Octaviasmartspy shotsST. PÖLTENStauSTEIERMARKStellantisSteyrStrafeStraßenverkehrSubarusupercarsSUVSuzukiSwedentarifftaxitechnologyTeslaTesla model 3Tesla Model XTesla Model YtestTirolToyotaToyota Yaristrade warTraiskirchenTullntuningUberUKUnfallUnited StatesURLAUBUSAused car buying guidevanVerkehrVERKEHRSSICHERHEITVerkehrsunfallVienna AutoshowvignetteVokswagenVolkswagenVolkswagen CaddyVolkswagen GolfVolkswagen ID.3Volkswagen ID.4Volkswagen PassatVolkswagen TaigoVolkswagen TiguanVolkswagen TransporterVolvoVWVW BeetleVW GolfVW ID.3VW TouaregVW TransporterWWienYamaha