Erste Bilder des BMW i4: Das Serienmodell im Drift

19. March 2021 - Krone Zeitung

Erste Bilder des BMW i4: Das Serienmodell im Drift

Allzu viel hat BMW über den i4 noch nicht verraten, aber immerhin ist schon klar: Er kommt weiter als der US-Stromer. Satte 590 Kilometer WLTP-Reichweite stehen im Datenblatt, das sind 10 Kilometer mehr als beim Tesla Model 3 in Long-Range-Spezifikation.

Die stärkste Motorisierung verspricht insgesamt 390 kW/530 PS aus zwei Motoren und damit einen Sprintwert von 4 Sekunden aus dem Stand bis 100 km/h. Auch das ist besser als das Long-Range-Model-3, das 4,4 Sekunden benötigt (die Performance-Variante liegt bei 3,3 Sprint-Sekunden und 567 Kilometer Reichweite).

Gran Coupé mit E-Motoren
Was wir sehen, ist die Form eines BMW-Gran-Coupés. Dynamische Linien, vier Türen, also das, was nach dem i4 wohl auch den BMW 4er Gran Coupé ausmachen wird. Wie beim BMW iX3 unterscheiden sich i4 und 4er explizit an Front und Heck. i4-exklusiv sind die blauen Farbakzente sowie die luftwiderstandsoptimierten Aero-Felgen. Das auffälligste Design-Feature hat nichts mit dem Antrieb zu tun: Allen gemein sind die riesigen BMW-Nieren an der Front. Oder sagen wir es so: Der BMW i4 sieht aus, wie ein 4er-BMW mit vier Türen und Änderungen vorne und hinten.

Die Markteinführung ist noch für 2021 geplant - drei Monate früher als ursprünglich geplant.