Zwölf Verletzte bei Karambolage auf Westautobahn

11 Monate, 1 Woche her - 29. Oktober 2021, Krone Zeitung
Zwölf Verletzte bei Karambolage auf Westautobahn
Ein 56-jähriger ungarischer Staatsbürger hat am frühen Mittwochnachmittag eine Karambolage auf der Westautobahn ausgelöst, bei der zwölf Menschen verletzt wurden.

Der Mann übersah im Gemeindegebiet von Pucking, auf in Fahrtrichtung Wien, dass auf der rechten Spur die Autos vor ihm zum Stillstand kamen und prallte gegen das Heck einer 44-Jährigen aus dem Bezirk Freistadt. Ihr Pkw wurde in drei weitere Autos geschoben.

Ein schwerer Verkehrsunfall von einem 81-Jährigen in Pucking, legte Mittwochmittag die A1 in Richtung Wien für eine Stunde lahm. Nur kurz nachdem die Autobahn wieder frei wurde, kam es nicht unweit der ersten Unfallstelle zu einem weiteren schweren Verkehrsunfall. Insgesamt sechs Fahrzeuge waren daran beteiligt. Ein Fahrzeug wurde von einem Lkw in einen weiteren Pkw hineingeschoben. Die beiden mitfahrenden Kinder wurden in dem völlig demolierten Auto eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr geborgen werden.

Fünf Kinder verletzt
Eines der Kinder erlitt dabei schwerere Verletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Linzer Kinderspital geflogen. Drei andere beteiligte Kinder im Alter von zwei bis dreizehn Jahren kamen ebenfalls in Spitäler. Insgesamt wurden bei dem Unfall zwölf Personen verletzt.

Support Ukraine