Pkw kollidiert mit Badner Bahn - Wienerin (20) tot

8 Monate, 3 Wochen her - 16. März 2022, Krone Zeitung
Unfall, Traiskirchen
Unfall, Traiskirchen
Tödlicher Unfall in der Nacht auf Mittwoch im niederösterreichischen Traiskirchen: Ein Auto kollidierte mit einer Garnitur der Badner Bahn. Eine junge Frau aus Wien kam dabei ums Leben. Drei weitere Frauen wurden schwer verletzt.

Der Unfall geschah gegen 0.45 Uhr auf der Eisenbahnkreuzung der B17. Im Pkw befanden sich insgesamt vier Frauen. Zumindest drei von ihnen, allesamt 20 Jahre alt, stammen aus Wien, in einem weiteren Fall ist die Identität noch Gegenstand von Ermittlungen. Das Auto hielt zunächst wegen Rotlichts an der Eisenbahnkreuzung an, plötzlich fuhr die 20-jährige Lenkerin jedoch los und wollte auf die Wienerbergstraße einbiegen. Zur selben Zeit näherte sich jedoch eine Garnitur der Badner Bahn. Der Lenker, ein 50-Jähriger, konnte trotz Notbremsung eine Kollision nicht mehr verhindern, berichtete die Polizei.  Der Mann eilte nach dem Unfall gemeinsam mit einem Zeugen den Insassen des Pkw zu Hilfe, sie konnten eine der Frauen aus dem Auto befreien. Die übrigen Insassen waren jedoch im Auto eingeklemmt. Sie mussten von der Feuerwehr aus dem Wrack geschnitten werden.

Todesopfer, drei Schwerverletzte
Die Opfer seien allesamt schwerst verletzt worden und nicht ansprechbar gewesen, hieß es weiter. Die 20-jährige Lenkerin sei noch vor Ort ihren Verletzungen erlegen. Ihre Beifahrerin wurde durch den Rettungsdienst in das Landesklinikum Baden, eine weitere 20-Jährige mit dem Notarzthubschrauber „Christophorus 3“ in das AUVA Traumazentrum Wien gebracht. Die bislang unbekannte Frau sei vom Rettungsdienst in das Landesklinikum Wiener Neustadt transportiert worden, hieß es.

Support Ukraine