Mercedes G-Klasse bleibt bis 2029 in Graz

11 Monate, 2 Wochen her - 07. Mai 2023, heute
Mercedes G-Klasse bleibt bis 2029 in Graz
Gute Nachrichten für den Automobil-Standort Steiermark: Der Geländewagen Mercedes G-Klasse wird mindestens bis 2029 weiterhin in Graz gebaut.

Nach langen Verhandlungen haben sich Magna und die Mercedes-Benz Group auf eine Verlängerung des Fertigungsvertrages geeinigt. Der Vertrag, der 2025 ausgelaufen wäre, wurde nun bis 2029 verlängert. Tausende Arbeitsplätze werden dadurch gesichert.

G-Klasse bald auch als E-Fahrzeug
Seit 44 Jahren wird der Mercedes G in Graz-Thondorf gebaut. Erst kürzlich ist dort der 500.000ste Wagen vom Band gerollt. Die Produktion wurde nun nicht nur langfristig abgesichert sondern auch erweitert: Jetzt soll es eine elektrische Version der G-Klasse geben. Die ersten E-Fahrzeuge sollen bereits im kommenden Frühjahr fertiggestellt werden. 

Der Prototyp für die Elektro-Version wurde in Graz entwickelt und wird momentan bereits intensiv, unter anderem auf der Offroad-Teststrecke am Grazer Hausberg Schöckl, getestet. Bereits nächstes Jahr sollen über 10.000 Fahrzeuge der Elektro-Variante produziert werden. Dieses Jahr werden vergleichsweise 45.000 Mercedes G im Grazer Magna-Werk produziert werden, womit sich die Stückzahl in den letzten fünf Jahren verdoppelt hat. Zudem dürfte im kommenden Jahr auch die Produktion der klassischen G-Variante erhöht werden. 

Produktionsausbau für 50 Millionen Euro
Aktuell übersteigt die hohe Nachfrage die Produktionskapazität: Bis 2024 ist die G-Klasse ausverkauft. Ab 2024 dürfte die Produktion dann auf über 55.000 Stück hochgefahren werden. Die größten Absatzmärkte sind Deutschland, USA und China.

Um diese Ausweitung der Produktion stemmen zu können, ist eine dritte Schicht notwendig. Zudem wird in Karlsdorf eine eigene Fertigungsanlage für die Militärversion des Mercedes G geschaffen. Für den Ausbau der Produktion investiert Magna über 50 Millionen Euro.

Uunterstützen die Ukraine