Hyundai räumt bei den World Car Awards voll ab

1 Jahr her - 06. April 2023, Krone Zeitung
Hyundai räumt bei den World Car Awards voll ab
Der Hyundai Ioniq 6 ist der große Sieger bei den World Car Awards: Die koreanische Elektrolimousine gewinnt in drei Kategorien - der zweite Dreifach-Erfolg für die Marke nach dem Jahr 2022.

Außerdem holte Designchef SangYup Lee den Titel als „World Car Person of the Year“. In insgesamt sieben Kategorien gibt es nur einen einzigen europäischen Gewinner.

Wie schon im Vorjahr gehen die Titel World Car of the Year, World Electric Vehicle und World Car Design of the Year an die Koreaner. Das World Performance Car kommt ebenfalls aus dem Hyundai-Konzern: Es ist der Kia EV6 GT. Zum World Luxury Car wurde das US-Elektroauto Lucid Air gewählt. Die einzige diesmal erfolgreiche europäische Marke ist Citroen: Der C3 holte den Titel als World Urban Car.

Dreimal Hyundai Ioniq 6
In der Hauptkategorie verwies der Hyundai den Kia Niro und den BMW X1/iX1 auf die Plätze. Er setzte sich gegen insgesamt 29 Konkurrenten durch. In einer Online-Abstimmung über die aus den zehn Besten bestehenden Shortlist wählten ihn die krone.at-Leser auf Platz 3 hinter Mazda CX-60 und Alfa Romeo Tonale.
„Wir sind hocherfreut darüber, dass und diese prestigeträchtige Ehre im zweiten Jahr in Folge zuteil wird. Das bestätigt unser Streben, weltweiter Marktführer bei Elektroautos zu werden und ermutigt uns bei der Entwicklung intelligenter Mobilitätslösungen“, sagte Jaehoon Chang, CEO der Hyundai Motor Company.

Bei den Elektroautos landeten Lucid Air und BMW 7er/i7 auf den Plätzen zwei und drei. Beim Designtitel schlug der Ioniq 6 im Finale die punktgleichen Range Rover und Lucid Air aus dem Rennen. Sowohl bei den Elektroautos als auch beim Design wünschten sich die „Krone“-Leser den Lucid Air ganz oben, den Hyundai auf Rang zwei.
World Luxury Car
Der Lucid Air - immerhin dreimal unter den top drei - erzielte in der Kategorie der Luxusauto die meisten Punkte. Er verwies den BMW 7er/i7 knapp auf den zweiten Platz. Der Genesis G90 kam auf Rang drei. Auch in der krone.at-Online-Abstimmung lag der Lucid Air zuletzt ganz vorn.

World Performance Car
Bei den Sportlern holte der Kia EV6 GT die Trophäe mit deutlichem Abstand vor Toyota GR Corolla und Nissan Z. Die „Krone“-Leser sahen den Kia auf Platz zwei hinter dem Porsche 911 GT3 RS, direkt vor dem Nissan Z.

World Car Person of the Year
SangYup Lee, Design-Chef von Hyundai und Genesis, ist World Car Person of the Year 2023. Die Jury würdigte SangYup Lee als kreativen Kopf hinter den Konzept- und Serienfahrzeugen, die 2022 vorgestellt wurden, darunter der Hyundai Ioniq 5, der Ioniq 6, der neue Kona und der N Vision 74, dessen Präsentation im vergangenen Sommer für Aufsehen gesorgt hat. Lees starke Designphilosophie, seine Vision und seine Führungsqualitäten hätten maßgeblich zur Gestaltung der neuen Designsprache von Hyundai beigetragen, wie die jüngsten Erfolge der Marke zeigen würden. Er sei eine treibende Kraft hinter dem Engagement der Marke, ikonisches und emotionales Design zu schaffen.

Die Sieger wurden im Rahmen der New York Auto Show bekannt gegeben. Die World Car Awards sind der größte Auto Award der Welt. Der Jury gehören 100 renommierte Motorjournalisten aus 32 Ländern an, darunter „Krone“-Motorredakteur Stephan Schätzl.

Über die World Car Awards
Die World Car Awards sind ein unabhängiges, von Autojournalisten ins Leben gerufenes Award-Programm und mittlerweile seit zehn Jahren das weltweit reichweitenstärkste der Automobilwirtschaft (laut Cision Insight). 2024 geht das Auto des Jahres in die 20. Runde.

Uunterstützen die Ukraine