Das sind die wichtigsten Straßenprojekte 2023 in NÖ

2 Wochen, 3 Tage her - 12. Januar 2023, heute
Das sind die wichtigsten Straßenprojekte 2023 in NÖ
Insgesamt werden 90 Mio. Euro in 300 Projekte investiert. Acht Projekte stechen dabei hervor.

Niederösterreichs Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko (VP) informierte gemeinsam mit Straßenbaudirektor Josef Decker bei einer Pressekonferenz über die für 2023 geplanten Investitionen in das Landesstraßennetz in Niederösterreich.

"Werden 90 Millionen Euro in die Hand nehmen"
Neben den vielen Projekten im Öffentlichen Verkehr und der aktiven Mobilität wird im Jahr 2023 auch in das NÖ Landesstraßennetz investiert um Sicherheit und Entlastung der Menschen zu gewährleisten. „Insgesamt werden wir 90 Millionen Euro in die Hand nehmen, um 300 Projekte wortwörtlich auf die Straße zu bringen und damit mehr als 1.200 Arbeitsplätze in Niederösterreich zu sichern“, fasste Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko die Investitionen des Landes im Straßenbau zusammen.

Mit diesen Mitteln sollen vor allem Sicherheit und Lebensqualität auf bzw. rund um Niederösterreichs Straßen stetig verbessert werden, wie es in einer Aussendung heißt.

Sicherheit soll weiter gesteigert werden
„Die Maßnahmen zur Erhöhung der Sicherheit auf unseren Straßen zeigen Wirkung. Wir verzeichneten im vergangenen Jahr 97 Verkehrstote – jeder Verunglückte ist dabei einer zu viel. Dennoch hält sich die Unglücksziffer in Niederösterreich zum vierten Mal unter 100. Die Zahl der Verkehrstoten ist für uns Jahr für Jahr Auftrag die Sicherheit noch weiter zu steigern und so viele Unfälle wie möglich zu verhindern“, so der Landesrat weiter.

Das gleichbedeutende nebeneinander Bestehen von Straße, Schiene und aktiver Mobilität soll weiterhin im Fokus aller Verkehrsüberlegungen stehen. „Niederösterreich ist nun einmal ein Flächenbundesland und anders strukturiert als die Stadt Wien oder Tirol. Die Niederösterreicherinnen und Niederösterreich haben viele Mobilitätsbedürfnisse – auch das Auto gehört in vielen Regionen dazu. Wir wollen den Menschen für alle Bedingungen die beste Mobilität anbieten. Sicher und unkompliziert von A nach B kommen, egal ob mit dem Auto, dem Bus, der Bahn oder mit dem Fahrrad“, unterstrich der Landesrat die Bedeutung des NÖ Mobilitätsmix. Acht Projekte (siehe unten) werden heuer als besonders wichtig herausgestrichen.

Das sind die wichtigsten Straßenprojekte in NÖ 2023:

  • Umfahrung Großglobnitz – Kleinpoppen an der B36
  • Umfahrung Harmannsdorf – Rückersdorf an der B6
  • Entlastungsspange Kledering an der Landesstraße L2070
  • Spurzulegung und Anschlussstelle Rastenfeld an der B37
  • Eisenbahnunterführung Wiener Neustadt an der B54
  • Fertigstellung Europaplatz St. Pölten an der B20
  • Umbau Anschlussstelle Mödling an der B17
  • Umbau Anschlussstelle Wöllersdorf an der A2
Support Ukraine