Alfa Romeo huldigt den legendären GT Junior

11 Monate, 2 Wochen her - 18. Oktober 2021, Motor1
Alfa Romeo huldigt den legendären GT Junior
Sondermodelle von Giulia und Stelvio zitieren diverse Merkmale des Kult-Coupés.

Vor rund einem Monat hat  Alfa Romeo  die beiden Sondermodelle  Giulia 6C Villa d'Este und Stelvio 6C Villa d’Este  auf den Markt gebracht. Nun wurde für die Limousine und das SUV eine weitere Sonderedition angekündigt. Dieses Mal wird dabei der legendäre GT Junior aus den 1960er-Jahren gehuldigt.

Optik
Am einfachsten sind Stelvio GT Junior und Giulia GT Junior an der vom Original inspirierten Lackierung Ocra Lipari erkennbar. Dieses Ockergelb steht auch den aktuellen Alfa-Modellen überraschend gut. Bei der „Schuhgröße“ gibt es hingegen keine Gemeinsamkeiten. Denn das SUV rollt auf opulenten 21 Zöllern aus dem Werk und auch die fünflöchrigen 19-Zöller der Limousine hätten in den filigranen Radhäusern des Junior GT nie und nimmer Platz. 

Innenraum
Im Interieur der limitierten Sondermodelle, die auf den  Veloce -Ausstattungsvarianten aufbauen, untermauern die italienischen Designer einmal mehr ihren guten Geschmack. Stelvio GT Junior und Giulia GT Junior verfügen über elektrisch verstellbare Ledersitze mit gesticktem GT Junior-Schriftzug an den vorderen Kopfstützen und Kontrastnähten. Besonders stilvoll wirken der Schriftzug und die Silhouette des originalen GT 1300 Junior auf der Armaturentafel. 

Antrieb
Beim Antrieb können sich die Kunden bei Limousine und SUV für jeweils zwei bekannte Triebwerke entscheiden: den 2,2-Liter-Turbodiesel mit 210 PS Leistung und den Turbobenziner mit 2,0 Litern Hubraum, der es auf 280 PS bringt. Beide Motoren sind in Stelvio GT Junior und Giulia GT Junior serienmäßig an den Allradantrieb Q4 gekoppelt. Die Achtgang-Automatik ist bei den beiden Baureihen mittlerweile ohnehin obligat. Optional stehen Aluminium-Schaltwippen am Lenkrad zur Verfügung.

Verfügbarkeit
Einen Starttermin für Österreich haben die Italiener noch nicht verraten. In Deutschland ist der Bestellstart bereits erfolgt. Bei unseren Nachbarn verlangt Alfa Romeo für die Giulia GT Junior mindestens 63.000 Euro, der Stelvio GT Junior ist ab 69.000 Euro zu haben. Aufgrund der NoVA und der höheren Mehrwertsteuer ist hierzulande mit einem deutlichen Aufschlag zu rechnen.

Support Ukraine