33 Stradale: Alfa Romeo bringt Traum-Sportwagen

8 Monate, 3 Wochen her - 03. September 2023, Krone Zeitung
33 Stradale: Alfa Romeo bringt Traum-Sportwagen
Bei Alfa Romeo versteht man es, die Klaviatur der Emotionen zu spielen und das Selbstverständnis als Sportwagenmarke hochzuhalten: Nun haben die Italiener einen aufregenden Supersportwagen gezeigt, eine Neuauflage des legendären Alfa 33 Stradale.

Dieses undezente Stück Automobil ist keine reine Fingerübung: Es sollen 33 Stück entstehen. Es müssen sogar 33 entstehen, denn es sind bereits alle verkauft.

Vorbild ist nicht der Alfa Romeo 33, den viele von uns als Kompaktauto auf unseren Straßen und denen in Bella Italia gesehen haben, sondern der 33 Stradale, der 1967 als Straßenversion des Rennwagens von Anfang an erfolgreichen Tipo 33 ersonnen und anschließend 18 Mal gebaut wurde (genauer gesagt: zwölf Autos und weitere sechs Chassis).

Wie sein Urahn hat die aktuelle Version Flügeltüren, allerdings nur sechs statt acht Zylinder - oder gar keine, denn der Alfa 33 Stradale konnte auch als Elektroauto bestellt werden. Dann mit mehr Leistung als die Verbrenner-Version: Die 750 PS des Allradlers werden von einer 102-kWh-Batterie ernährt und mit 800 Volt unter Spannung gehalten. Die Reichweite beträgt nach WLTP 450 Kilometer.

Die weitaus emotionalere Variante ist sicher die mit dem 2,9 Liter große Biturbo-V6, der auf dem Triebwerk aus Giulia/Stelvio Quadrifoglio basiert, nun aber statt 510 PS deren 620 leistet und über ein Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe sowie ein elektronisch geregeltes Sperrdifferenzial an die Hinterräder schickt.
Ungeachtet des Antriebs wird eine Sprintzeit von unter drei Sekunden und ein Höchsttempo von 333 km/h versprochen.

Fürs Verzögern sorgen jeweils by wire bediente Brembo-Bremsen mit Carbon-Keramik-Scheiben. Die Dämpfer arbeiten adaptiv. Der Vorderwagen verfügt über eine Liftfunktion, mit der die Front um fünf Zentimeter angehoben werden kann.
Wie beim historischen Vorbild lassen sich die vordere und die hintere Haube des neuen Alfa Romeo 33 Stradale als Ganzes öffnen. Diese optisch theatralische Funktion hat einen praktischen Nutzen: Die darunter liegende Technik ist optimal zugänglich - so wie bei einem Rennwagen.

Das ganze Auto wird bei der Carrozzeria Touring Superleggera handgefertigt und auf jeden Kunden individuell zugeschnitten. Die Kunden konnten zusammen mit dem Entwicklungsteam von Alfa Romeo viele technische Komponenten und Designelemente frei bestimmen, darunter Lufteinlässe, Felgen und sogar den Kühlergrill. Die Individualisierungsmöglichkeit betrifft sogar die Fahrgestellnummer. Sie enthält acht Ziffern, die vom Besitzer des Fahrzeugs frei gewählt werden können.

Über Preise wurde bisher nichts verraten.

Uunterstützen die Ukraine