VW-Bus-Ende: T6.1-Stopp kommt früher als erwartet

1 year, 3 months ago - 21. February 2023, Krone Zeitung
VW-Bus-Ende: T6.1-Stopp kommt früher als erwartet
Er ist der Held für Familien, Handwerker und Reisende, überhaupt für alle, die etwas zu transportieren haben: der VW T6.1, das Update des T6, der wiederum ein Update des T5 ist. Am 30. Juni 2024 soll der letzte vom Band laufen - doch wer einen will, sollte bald bestellen …

Man könnte glauben, dass ein 20 Jahre altes Konzept sich nicht mehr so gut verkauft. Doch weit gefehlt: Der Klassiker erfreut sich noch immer großer Beliebtheit, obwohl mit dem VW T7 Multivan bereits ein nomineller Nachfolger auf dem Markt ist. Der ist allerdings mehr Pkw als Lasttier, der Transporter bekommt einen eigenen Nachfolger.

Dass der VW T6.1 wohl nicht mehr lange bestellbar sein wird, liegt also nicht an mangelnder Beliebtheit - sondern eher an zu großer Beliebtheit: „Wir sind beim T6.1 schon fast bis zum Produktionsende ausverkauft“, zitiert die Automobilwoche einen Verantwortlichen von Volkswagen Nutzfahrzeug, der namentlich nicht genannt werden will.

Deshalb steht das Unternehmen wohl kurz davor, keine Bestellungen mehr anzunehmen. „Wir werden die Bestellbücher wohl in absehbarer Zeit schließen müssen“, so der Mitarbeiter weiter.

Einen Termin für den endgültigen Bestellstopp gebe es noch nicht. Nach Informationen des Branchenblattes dürfte es aber spätestens im Sommer so weit sein, ein Jahr vor dem finalen Fertigungstag. Ein Verschieben dieses Datums sei Konzernkreisen zufolge keine Option, da wegen sich ändernder EU-Abgasregeln VWN sonst noch einmal Geld in das Modell investieren müsste.

Mit Hinblick auf den Mitte 2024 bevorstehenden Auslauf der Produktion des T6.1 haben wir ein besonderes Augenmerk auf die Auftragseingänge und stellen so sicher, dass wir alle bereits vorliegenden und zu erwartenden Bestellungen produzieren und ausliefern können“, bestätigte eine VWN-Sprecherin der Automobilwoche. Der Orderbestand sei derzeit hoch und konnte 2022 wegen fehlender Teile auch nicht wie geplant abgebaut werden. Hinzu komme die weiter hohe Nachfrage. „Dies hat lange Lieferzeiten zur Folge.

Der Nachfolger des T6.1 wird dann von Ford kommen. Er wird zusammen mit dem Transit in der Türkei gebaut.

Support Ukraine