Mädchen (2) nach schwerem Crash aus Wrack gerettet

10 months ago - 25. November 2022, heute
Mädchen (2) nach schwerem Crash aus Wrack gerettet
Schwerer Auffahrunfall im ampelgeregelten Kreuzungsbereich in Krems: Auch ein Kind war in den Crash verwickelt, es musste aus dem Pkw gerettet werden.

Zu einem schweren Crash kam es am Dienstagabend (22. November) in Krems: Eine 36-jährige Mutter war gemeinsam mit ihrer zweijährigen Tochter mit dem Pkw im ampelgeregelten Kreuzungsbereich zwischen der B3 und der B37 unterwegs, als sie wegen einer roten Ampel stehenblieb.

Hohe Geschwindigkeit
Ein dahinter fahrender Seat-Lenker (48) übersah das Rotlicht und donnerte den beiden mit hoher Geschwindigkeit ins Heck. Der Wagen der Mutter wurde dabei in den Gegenverkehr geschoben, wo es zum leichten Zusammenstoß mit einem weiteren Fahrzeug kam.

Das auf der Rückbank im Kindersitz angeschnallte kleine Mädchen wurde bei dem Crash im Auto eingeschlossen.

Ein Ersthelfer, selbst Feuerwehr-Mitglied, kümmerte sich um erste Maßnahmen, wies auch die alarmierten Florianis ein.

Weil man nicht wusste, ob das Kind verletzt ist, rettete die Feuerwehr Krems es aus dem Wrack, indem sie das Mäderl, um mögliche Folgeverletzungen zu vermeiden, mitsamt dem Kindersitz aus dem Wagen hob.

Von Rettung durchgecheckt
"Augenscheinlich wurde das Kind nicht verletzt und so wurde es dem Rettungsdienst zur weiteren Behandlung übergeben", heißt es seitens der Feuerwehr am Donnerstag.

Wie die Landespolizeidirektion Niederösterreich auf "Heute"-Anfrage bekanntgab, wurden alle drei – die 36-jährige Mutter, das zweijährige Mädchen sowie der 48-Jährige – beim Crash verletzt und nach einer Erstversorgung vor Ort ins Spital gebracht.

Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei wurden die beschädigten Autos geborgen, die Straße von Fahrzeugteilen befreit und gereinigt.

Support Ukraine