Kia Sportage geht als Sondermodell in Rente

1 year ago - 07. August 2021, oe24
Kia Sportage geht als Sondermodell in Rente
Kurz vor dem Start der neuen Generation kommt die Black Edition Plus.

Die ersten Fotos und Informationen vom  völlig neuen Sportage  hat  Kia  bereits präsentiert. Bis die neue Generation in den Handel kommt, werden aber noch einige Monate vergehen. Um die Verkaufszahlen des aktuellen Sportage bis zum Schluss hoch zu halten, bringen die Koreaner mit der Black Edition Plus nun noch einmal ein Sondermodell an den Start.

Design
Dieses basiert auf einem bereits erhältlichen Sondermodell – dem  Sportage Black Edition , der weiterhin im Programm bleibt. Die neue Plus-Version weist laut Kia eine noch einmal umfangreichere Serienausstattung auf. Optisch gibt es hingegen keine Unterschiede. Zu den äußeren Erkennungsmerkmalen zählen auch beim Sportage Black Edition Plus dunkle Embleme (inkl. AWD-Logo) an der Front, am Heck und auf den Felgen, ein schwarzer „Sportage“ Schriftzug mittig am Heck, eine schwarze Umrandung des Kühlergrills, sowie ein schwarzer Kühlergrill. Auch der Unterfahrschutz, vorne und hinten ist wie die Einfassung der Nebelscheinwerfer in Schwarz gehalten. Dazu kommen noch schwarze Hochglanz-Elemente an den Seitenschwellern, an der Front und dem Heck, eine schwarze Dachreling und schließlich schwarze 17 Leichtmetallfelgen. Neben Schwarz stehen sechs weitere Karosseriefarben zur Wahl.

Ausstattung
Die Serienausstattung der normalen Black Edition umfasst u.a. das 8 Zoll Navi inklusive Online-Diensten, die UVO Connect App (Fernzugriff per Smartphone), elektrisch verstellbare Vordersitze, Voll-LED-Scheinwerfer, Spurhalteassistent und Tempolimit-Info. Beim Sportage Black Edition Plus kommen noch Teilledersitze mit Sitzheizung auch in der zweiten Reihe, ein 4,2 Zoll Farbdisplay zwischen den Rundinstrumenten, ein JBL Soundsystem, der Smart Key mit Startknopf, eine sensorgesteuerte elektrische Heckklappe sowie LED-Rückleuchten hinzu.

Motoren
Bei den Motoren gibt es zwischen den beiden Black Editions keinen Unterschied. Beide Sondermodelle sind mit dem 1,6-l-Diesel mit 116 bzw. 136PS erhältlich. Dieser kann als Fronttriebler oder mit Allrad kombiniert werden. Der Fronttriebler verfügt auf Wunsch, die Allradler serienmäßig über ein 48V-Mildhybrid-System. Beim Allradler steht zudem ein Doppelkupplungsgetriebe (DCT) mit 7 Gängen zur Wahl.

Noch mehr Infos über Kia finden Sie in unserem  Marken-Channel

Preis
Der Einstiegspreis für den Sportage Black Edition Plus startet bei 34.690 Euro. Die weiterhin erhältliche Black Edition ist ab 33.390 Euro zu haben. Laut Kia bietet die Plus-Version im Vergleich zum normalen Sportage-Line-Up einen Preisvorteil von 1.800 Euro.

Support Ukraine