Honda HR-V: Raum-Coupé-SUV mit Kreativantrieb

23. February 2021 - Krone Zeitung

Honda HR-V: Raum-Coupé-SUV mit Kreativantrieb

Honda bringt Ende dieses Jahres die neue Generation des HR-V nach Europa. Der kleine Crossover wird ausschließlich als Hybrid zu haben sein und soll nicht zuletzt mit gutem Platzangebot punkten.

Dazu tragen auch wieder die hochklappbaren Fondsitze bei. Möglich werden diese aus anderen Modellen der Marke bekannten „Magic Seats" durch die Platzierung des Kraftstofftanks unter den Vordersitzen - was bei diesen Modellen zu einer leicht ungewohnten Sitzposition führt.

Das Design wirkt nicht, als wäre es auf maximale Raumausnutzung hin konzipiert, es verleiht dem HR-V einen sportlichen Touch. Wegen des flach abfallenden Hecks spricht Honda sogar von Coupé-Design. Allerdings verspricht der Hersteller den Insassen ein besonders luftiges Raumgefühl.

Der Honda HR-V kommt ausschließlich als „e:HEV" mit einem Benzinmotor und zwei Elektromotoren auf den Markt. Wir kennen diese Antriebstechnik (sie wurde 2017 auf der IAA in Frankfurt präsentiert) aus dem Kleinwagen Jazz und dem Kompakt-SUV CR-V.

Die drei Fahrmodi des Honda CR-V Hybrid
Im Elektroantrieb („EV Drive") sorgt der größere der beiden E-Motoren für Vortrieb. Das geht allerdings nur für etwa zwei Kilometer, dann ist die Batterie leer.

Im Hybridantrieb („Hybrid Drive") schickt der Benzinmotor seine Kraft in den kleineren Elektromotor, der als Generator arbeitet und mit dem so gewonnenen Strom den Antriebs-E-Motor antreibt.

Im Verbrennermodus („Engine Drive") treibt der Benziner über eine Überbrückungskupplung direkt die Räder an.

Gegenüber dem Vorgänger wird der neue HR-V in den Dimensionen leicht zulegen und soll auch sonst erwachsener auftreten. Die aktuelle Generation ist seit 2015 auf dem Markt.