Bike-Dieb gefasst, weil er mit Finger im Tank steckte

5 months, 2 weeks ago - 14. June 2022, heute
Bike-Dieb gefasst, weil er mit Finger im Tank steckte
In Liesing stahl ein Mann drei Bikes – darunter auch das von Katharina W. Noch am selben Tag war für ihn bei Brünn (Tschechien) Endstation.

Die besten Geschichten schreibt das Leben: Am frühen Vormittag des 6. Juni schlug an der Liesing ein Zweirad-Dieb zu. Er lud eine Vespa sowie zwei Motorräder in einen Kastenwagen, flüchtete damit über die Grenze. "Um 8.15 Uhr war mein Motorrad noch da - eine Stunde später war es weg. Zusammen mit zwei weiteren Fahrzeugen", schildert Opfer Katharina W. (26) gegenüber "Heute".

"Kawa" hatte erst knapp 400 Kilometer am Tacho
Die fast brandneue Kawasaki 650 (Listenpreis: knapp unter 8.000 Euro) der Liesingerin legte so huckepack mehr Kilometer zurück, als mit seiner Besitzerin hinterm Steuer: "Sie hat erst 400 Kilometer drauf. Wegen des Wetters bin ich noch nicht zu so vielen Ausfahrten gekommen. Ich war natürlich dementsprechend richtig sauer, als mein Motorrad plötzlich weg war“, so die Wienerin.

Doch noch am selben Tag kam der erlösende Anruf der Polizei: Das Bike ist wieder da, der Dieb gefasst!

Dieb legte sich selbst das Handwerk

Die Umstände, wie der Bike-Diebstahl geklärt wurde, sind höchst kurios: "Der Ermittler sagte mir, dass der Verdächtige auf einer Tankstelle erwischt wurde. Er war mit dem Finger in der Tanköffnung seines Kastenwagens festgesteckt und hatte die Feuerwehr gerufen, damit sie ihn befreit. Auch die Polizei kam dazu, kontrollierte das Auto und fand schließlich das Diebesgut“, so Katharina W. In den nächsten Tagen soll sie ihre "Kawa" zurückbekommen.

Wie es zu dem Missgeschick kam, das den Fall für Katharina und die anderen beiden Opfer so schnell zu einer glücklichen Lösung brachte, ist leider nicht bekannt.

Das Kennzeichen hatte der Motorrad-Dieb abmontiert und irgendwo entsorgt. Die Wienerin hofft nun, dass es jemand gefunden hat und vielleicht doch noch zur Polizei bringt.

Support Ukraine