Ungetarnt! So sieht der neue BMW M5 hinten aus

5 Monate, 2 Wochen her - 04. September 2023, autobild
Ungetarnt! So sieht der neue BMW M5 hinten aus
Der neue BMW M5 wird mit seinem Hybridantrieb in Sachen Leistung alle bisherigen M5-Generationen in den Schatten stellen. Jetzt sind erste Bilder vom Heck aufgetaucht.

BMW ist im Touring-Fieber! Kaum sind der 5er G60 und sein Elektro-Pendant i5 präsentiert, lassen die Münchner die nächste Bombe platzen – der neue M5 kommt nicht nur als Limousine (Baucode: G90), sondern auch wieder als Kombi (G99), der bei BMW traditionell Touring heißt!

Geleakte Bilder vom Heck
Nun ist das komplette Heck völlig ohne Tarnung auf Instagram aufgetaucht. Auf der Kofferraumhaube findet sich eine kleine fast schon dezente Spoilerlippe. Der Rest des Hecks ist deutlich weniger dezent und sehr sportlich gehalten. Harte Kanten und aufrecht stehende Reflektoren sprechen eine deutlich sportlichere Sprache.

Nach E34 und E61 wird es in der siebten Generation erst zum dritten Mal einen M5 Touring geben. Viele Informationen haben wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht, doch die bloße Ankündigung dürfte BMW-Fans schon glücklich stimmen. Ab 2024 können die Kunden zum ersten Mal überhaupt zwischen einem M3 Touring und einem M5 Touring wählen.

Was bereits bekannt ist: Der nächste M5 wird ordentlich Power haben. Erstmals setzt die M GmbH auf einen Hybridantriebsstrang im M5. Wie viel Leistung der haben wird? Ist noch geheim! Aber die 635 PS des M5 CS (F90) sollte das neue Modell dank Elektro-Unterstützung locker toppen.
Über 700 PS im neuen M5?

Wenn sie sich in München am Flaggschiff XM Label Red orientieren, der brutale 748 PS aus dem 4,4-Liter-V8 und einem Elektromotor holt, würden wir uns wundern, wenn beim M5 nicht auch eine 7 vorne steht.

BMW übt sich jedenfalls nicht in Zurückhaltung und verspricht vollmundig: "Fahrdynamik und Agilität auf einem in dieser Fahrzeugklasse einzigartigen Niveau."

Moderate Nieren – mit neuem Innenleben?

Optisch dürfte BMW beim neuen M5 auf die bekannten Zutaten setzen, die den Sport-5er von den Serienbrüdern des kommenden G60/G61 abheben: große und eckig ausgeformte Lufteinlässe in der Frontschürze, dazu ausgestellte Radhäuser, die eine breitere Spur an der Vorderachse gestatten, und halb geschlossene Nieren, die an einigen M5-Erlkönigen bereits zu beobachten waren. M-Spiegel mit kleinen Stegen und Carbondach gelten genauso als gesetzt wie die versenkten Türgriffe, die beim neuen 5er Standard sein werden.

Mehr Technik dürfte den M5 teurer machen

Auf den Markt kommt der M5 G90 erst 2024, denn 2023 hat BMW ja gerade erst den neuen 5er präsentiert. Die Preise des M5 werden aufgrund der komplexeren Technik an Bord wohl steigen. AUTO BILD rechnet mit einem neuen Basispreis von mindestens 145.000 Euro für die Limousine. Der Touring dürfte noch ein paar Tausender teurer sein.

Uunterstützen die Ukraine