Renault Scenic: Kein Van mehr, trotzdem geräumig

5 Monate her - 18. September 2023, Krone Zeitung
Renault Scenic: Kein Van mehr, trotzdem geräumig
Renault hat die neue Generation des Scénic präsentiert, der jetzt kein Minivan mehr ist, sondern ein elektrisch angetriebener Crossover. Der kompakte Fünftürer teilt sich die Technik mit der Limousine Mégane E-Tech Electric und tritt gegen Wettbewerber wie VW ID.4 und Tesla Model Y an.

Der 4,47 Meter lange und 1,57 m hohe elektrische Scénic zeigt die neue Renault-Designsprache. Die Frontpartie wird durch den aufrechtstehenden Marken-Rhombus geprägt. Flankiert wird das Logo von vielen kleinen Rauten, die je nach Lichteinfall und Blickwinkel erscheinen oder verschwinden. Auffällig sind zudem etwa die kurzen Überhänge, die breiten Kotflügel und die großen Räder (19 und 20 Zoll).

Die Innenraumgestaltung orientiert sich am elektrischen Mégane. Der Arbeitsplatz des Fahrers wird von einem ein Bildschirm-Duo dominiert, dessen horizontaler Part hinter dem Lenkrad die Aufgaben der Instrumente übernimmt. Daran schließt sich ein zweites Display im klassischen Hochformat an, auf dem die üblichen Touchscreen-Funktionen laufen. Das Infotainment-System nutzt Software auf Android-Basis, was unter anderem den Zugriff auf das „Google Maps“-Navigationssystem und die vom gleichen Konzern stammende Sprachbedienung erlaubt.

Im Passagierabteil summieren sich die Volumina von Handschuhfach und diversen Staufächern auf 39 Liter. Das Kofferraumladevolumen variiert je nach Sitzstellung zwischen 575 und 1607 Litern. Bei den verwendeten Materialien etwa bei Motorhaube, Türen, Sitzbezügen, Fußmatten und Instrumententräger setzen die Franzosen auf die Nutzung von Rezyklaten.

Zwei Motoren stehen zur Wahl. In der 125 kW/170 PS-Version ist eine 60 kWh-Batterie an Bord. Sie liefert Energie für 420 Kilometer, mit bis zu 130 kW kann an der Schnellladestation geladen werden. Ein Akku mit 87 kWh ist in Verbindung mit dem 160 kW/220 PS starken Aggregat an Bord. Renault gibt eine WLTP-Reichweite von 620 Kilometern an. Schnellladen ist mit bis 150 kW Leistung möglich, ein 22 kW-Onboard-Lader ist verfügbar. Diese Version bringt 1842 kg auf die Waage. Das Höchsttempo wird bei der schwächeren Version auf 150 km/h begrenzt, bei der reichweitenstärkeren auf 170 km/h.

Renault bietet für den Scénic 30 Assistenten an. Außerdem im Angebot ist Panorama-Glasdach. Dies kommt ohne Rollo aus, da die Beschichtung des Glases einen Wechsel zwischen transparent und Milchglas - wahlweise komplett oder nur für den vorderen oder hinteren Abschnitt - ermöglicht.

Uunterstützen die Ukraine