Baustellensommer bringt Teilsperre der Hadikgasse

21. Juni 2018 - heute

Baustellensommer bringt Teilsperre der Hadikgasse

Von 3. Juli bis 2. September wird die Hadikgasse in Penzing saniert. Der Bereich zwischen Schloßallee und Kennedybrücke ist daher für den Pkw-Verkehr gesperrt.

Die Westausfahrt ist mit täglich rund 37.000 Kraftfahrzeugen einer sehr starken Verkehrsbelastung ausgesetzt und muss daher umfassend saniert werden. Gestartet wird am 3. Juli mit dem Bereich zwischen Schloßallee und Kennedybrücke. Dafür ist eine Sperre der Hadikgasse in diesem Bereich nötig.

Die Umleitung führt zweistreifig über die Winckelmannstraße – Äußere Mariahilfer Straße – Penzinger Straße – Ameisgasse und wieder zurück zur Hadikgasse: "Die Baustelle Hadikgasse ist durch das hohe Verkehrsaufkommen eine große Herausforderung. Wir haben viele Maßnahmen ergriffen, um den Verkehr möglichst reibungslos umleiten zu können. So werden etwa die Linzer Straße und der Flötzersteig baustellenfrei sein", erklärt Baustellenkoordinator Peter Lenz und fügt hinzu: "Ich bitte die Fahrzeuglenker vor allem in den ersten Tagen wieder um Geduld, bis sich die neue Verkehrssituation eingespielt hat."

Wiener Linien tauschen Gleise

Um möglichst große Synergieeffekte zu erzielen, arbeiten mehrere Dienststellen parallel an diesem Projekt. Neben den Fahrbahnsanierungen der MA 28 (Straßenverwaltung und Straßenbau) wird die MA 31 (Wiener Wasser) Rohrlegungsarbeiten durchführen. Das geplante Bauende ist der 2. September.

Gleichzeitig werden die Wiener Linien bei laufendem Betrieb im Kreuzungsbereich Schloßallee – Hadikgasse Gleise tauschen und im Abschnitt Hadikgasse von Schloßallee bis Diesterweggasse die Oberflächen des stadtauswärts führenden Gleises sanieren.

Stau-Hotspot am Margaretengürtel

Die MA 31 erneuert in der Favoritenstraße zwischen dem Irene-Harand-Platz und Tilgnerstraße (Wieden) rund 600 Meter Wasserleitungsrohre. Dabei kommt es zu Fahrstreifen-Reduktionen und einer Sperre im Umfeld des Platzes.

Im Juli und August wird im Zuge der Vorarbeiten für den Bau des künftigen U2/U5-Linienkreuzes in der Unterführung beim Matzleinsdorfer Platz – Margaretengürtel gearbeitet. Es kommt daher in der Unterführung zu einer Fahrstreifen-Reduktion und einem Verschwenk.

Gudrunstraße wird ebenfalls gesperrt

Rund um den Hauptbahnhof wird die Linie D durch das Sonnwendviertel verlängert. Bereits seit 2017 wird an der Verbreiterung der Gudrunstraße in Favoriten gearbeitet, im August ist dafür eine Sperre notwendig.

Umfassende Arbeiten gibt es ebenfalls am äußeren Neubaugürtel (Rudolfsheim-Fünfhaus) im Zuge von Gleis- und Weichenerneuerungen der Wiener Linien. In der Neulerchenfelder Straße in Ottakring vergrößert die MA 28 von der Kirchstetterngasse bis zur Deinhardsteingasse die Gehsteigflächen und erneuert die Pflasterung.

Gleis- und Wasserrohr-Tausch in Hernals

In Hernals werden wiederum rund um den Elterleinplatz und in der inneren Hernalser Hauptstraße sowohl Gleise als auch Wasserrohre erneuert. In der Wattgasse werden Wasserrohr-Erneuerungen und Straßenbauarbeiten durchgeführt.

In der Gersthofer Straße in Währing wird der Radweg-Lückenschluss fortgesetzt und die Infrastruktur für Radler zwischen Wielemansgasse und Kreuzgasse in beide Richtungen hergestellt.

Bauarbeiten Am Spitz in Floridsdorf

Umfassende Gleisbauarbeiten wird es Am Spitz in Floridsdorf geben. Phasenweise wird dafür die Brünner Straße in jeweils eine Fahrtrichtung gesperrt, es wird eine Umfahrung über die Hermann-Bahr-Straße und Prager Straße eingerichtet.

Wie jedes Jahr wird es auch heuer wieder Betonfeld-Sanierungen am Gürtel geben – diesmal am äußeren Gürtel. In den Baustellenbereichen werden immer mindestens zwei Fahrstreifen zur Verfügung stehen. Die Arbeiten werden rechtzeitig vor Schulbeginn abgeschlossen.

 

Verkaufen Sie Ihr Auto